Josefstädter Straße: Lange Sanierung

Fassade, Dächer und Fenster: Bei der U-Bahn-Station Josefstädter Straße startet die zweite Bauphase. Im Herbst 2013 soll die Sanierung nach zwei Jahren komplett fertig sein. Ursprünglich ging man von ein paar Wochen Bauzeit aus.

Die klassische Otto-Wagner-Station steht unter Denkmalschutz, die Vorgaben hinsichtlich Bauweise und Materialwahl waren daher groß. Detail getreu wird daher die U6-Station in Absprache mit dem Denkmalamt saniert.

Josefstädter Straße
Wiener Linien

20.000 Fahrgäste und 600 U-Bahnzüge im Minutentakt pro Tag hatten über die vergangenen Jahrzehnte ihre Spuren an dem weit über 100 Jahre alten Gebäude hinterlassen. Stiegen, Foyer und Bausubstanz wurden bereits saniert. Weiters erneut sind bereits die Technik und die Wasserleitungen.

Sanierungsfinale startet im Herbst

Jetzt bekommt die Außenfassade einen neuen Anstrich, die Bahnsteigdächer und die Fenster werden erneuert. Diese Arbeiten sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Dann geht es ins Finale. Bis Herbst nächsten Jahres werden Fliesen und Beleuchtungen ausgetauscht und ersetzt. Ursprünglich waren drei Millionen Euro für die Sanierung veranschlagt, die Baukosten liegen mittlerweile bei zehn Millionen Euro. Kurz nach Beginn der Sanierung stellte sich heraus, dass weit mehr zu renovieren war als ursprünglich angenommen.

Link:

Werbung X