20 neue WLAN-Standorte in Wien

Etwa 20 neue WLAN-Hotspots an stark frequentierten Plätzen in Wien werden derzeit errichtet. Die Kosten tragen die Bezirke. Die bisherigen Pilotprojekte am Rathausplatz und der Donauinsel werden der Stadt Wien zufolge gut angenommen.

Eine Station kostet je nach Standort zwischen 10.000 und 30.000 Euro. Das Interesse der Bezirke ist trotzdem groß. Am Stephansplatz, im Gänsehäufel-Bad und am Yppenplatz in Ottakring, werden derzeit schon weitere Stationen für kostenloses WLAN installiert.

Kein WLAN in öffentlichen Verkehrsmitteln

In den kommenden Monaten bekommen unter anderem noch der Hamerlingplatz in der Josefstadt, der Sigmund-Freud-Park am Alsergrund und das Simmeringer Platzl W-Lan. Das Meidlinger Platzl folgt 2014, der Schwedenplatz und andere Orte sind im Gespräch.

WLAN für die öffentlichen Verkehrsmitteln, wird es im Gegensatz zu Linz in Wien allerdings nicht geben. Die Kosten seien laut den Wiener Linien zu hoch.

Donauinsel und Rathaus als Pilotprojekte

Auf dem Rathausplatz und auf der Donauinsel sind seit dem Vorjahr WLAN-Pilotprojekte installiert, das Angebot werden angenommen, zeigte sich die Stadt Wien zufrieden. Auf der Donauinsel besteht das Netz aus 24 WLAN-Funkstationen zwischen Floridsdorfer Brücke und Reichsbrücke - mehr dazu in Kostenloser WLAN-Zugang am Rathausplatz (wien.ORF.at; 2.6.2012).

Link:

Werbung X