Fußgängerin lief in Straßenbahn: tot

Ohne auf einen Zug der Straßenbahnlinie 60 zu achten, hat eine Fußgängerin am Dienstagnachmittag in Wien-Hietzing versucht, eine Straße zu überqueren. Die Straßenbahn erfasste die 84-Jährige, die bei dem Zusammenstoß getötet wurde.

Die Frau habe versucht, auf Höhe der Kreuzung Kupelwiesergasse die Lainzer Straße zu überqueren, berichteten die Wiener Linien. Die Fahrerin der Straßenbahn leitete eine Notbremsung ein, konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Zug die Frau erfasste.

Fahrerin schwer geschockt

Selbst eine zufällig vorbeikommende Ärztin konnte der Pensionistin aber nicht mehr helfen. Sie hatte so schwere Verletzungen erlitten, dass sie noch an der Unfallstelle starb.

Die Linie 60 wurde für den Zeitraum des Rettungseinsatzes zwischen Rodaun und dem Bahnhof Speising kurzgeführt. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Der Straßenbahnfahrerin erlitt einen Schock und wurde von einer Notärztin erstversorgt. Sie wird auch psychologisch betreut.

Link:

Werbung X