Lintl: Distanz zu Todesstrafe-Sager

So wie alle anderen Landesobleute des Teams Stronach habe sie sich von Frank Stronachs Aussage zur Todesstrafe distanziert. Das stellte die Wiener Landesobfrau Jessi Lintl im „Wien heute“-Interview klar.

„Das Programm des Teams enthält viele humanistische Elemente und christliche Werte, dazu bekennen wir uns“, meinte Lintl zu der Stellungnahme der Landesobleute, „wir agieren auf Basis des Parteiprogramms, wenn sich Frank Stronach etwas überlegt, ist das seine Sache.“

Erstmals kam dem Team-Stronach-Spitzenkandidaten die Idee zur Todesstrafe bei der Aufzeichnung der ORF-„Wahlfahrt“ am 28. August - mehr dazu in news.ORF.at.

Video: „Wien heute“-Interview mit Jessi Lintl

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Interviews mit Landesobleuten

Mit Jessi Lintl hat eine „Wien heute“-Interview-Serie mit den Wiener Landesobleuten der Nationalratsparteien begonnen - mehr dazu in Die Nationalratswahl im ORF Wien.

Link:

Werbung X