Fenster fiel auf Kaiserstraße

Vermutlich durch den starken Wind in der Nacht auf Donnerstag hat sich in der Kaiserstraße in Wien-Neubau am Einkaufszentrum La Stafa eine Fensterscheibe gelöst. Sie zersplitterte am Gehsteig. Verletzt wurde niemand.

Die Scheibe löste sich vermutlich wegen der starken Windböen und stürzte aus der vierten Etage auf eine Haltestelle der Wiener Linien. Sie zersprang auf dem Gehsteig. „Das geschah zum Glück außerhalb der Geschäftszeiten, sodass niemand verletzt wurde“, sagte Schöps-Geschäftsführer Joachim Knehs.

Video: Fenstersturz in Kaiserstraße

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Kaiserstraße wieder offen

Die Kaiserstraße blieb bis Freitagnachmittag gesperrt. Auch die Straßenbahnlinie 5 war unterbrochen. Die Züge fuhren nur zwischen Praterstern und Josefstädter Straße. Als Ersatz wurde die U6 empfohlen.

Umbau für 2014 war schon beantragt

Die Baupolizei geht nun der Frage nach, warum sich die Scheibe gelöst hat. Knehs betonte, dass das Gebäude erst im März 2003 generalsaniert und damals auf den neuesten technischen Stand gebracht worden sei. Man gehe davon aus, dass das Gebäude in einem „1A-Zustand“ sei.

Sendungshinweis:

Einen TV-Beitrag dazu sehen Sie in Wien heute am Donnerstag und danach on Demand.

Unabhängig von dem Vorfall planten die Eigentümer ohnehin eine generelle Neugestaltung des Gebäudes: „Wir warten in Wirklichkeit auf den Bescheid, dass wir im nächsten Jahr mit dem Umbau beginnen können“, so Knehs. Es sei ein umfassender Relaunch geplant und auch eingereicht worden. Er gehe nun davon aus, dass sich dieser Umbau durch den Vorfall nicht verzögert, sondern eher beschleunige.

Werbung X