2.000 kamen zu Aufnahmetest für Lehramt

Fast 2.000 Prüflinge sind am Montag in der Messe Wien beim erstmaligen Aufnahmetests für Lehramtsstudien der Uni Wien angetreten. Einfluss auf die Zulassung haben die Testergebnisse nicht.

Der Großteil der rund 2.400 Lehramtsinteressenten erschien zur Prüfung. Sie hatten bereits die erste Stufe des mehrteiligen Aufnahmeverfahrens absolviert und sich für den Test qualifiziert.

Nach Registrierung und Security-Check, durch den Schummeln verhindert werden soll, mussten die Wiener Kandidaten rund 150 Minuten lang per Multiple-Choice-Test ihr Wissen in den Bereichen Bildungswissenschaften und Textverständnis sowie ihre kognitiven Fähigkeiten beweisen. Die Ergebnisse erfahren die Prüfungsteilnehmer Mitte September per Mail, es gibt keine Platzbeschränkung.

Studenten
APA/Pfarrhofer

Kein Einfluss auf Zulassung

Einfluss auf die Zulassung haben die Ergebnisse ohnehin nicht: Wer schlecht abschneidet, muss lediglich zu einem Informations- und Beratungsgespräch. Dieses ist für jene Prüflinge verpflichtend, die weniger als 30 Prozent der Punkte erreicht haben. In dem Gespräch sollen die Testergebnisse analysiert und Strategien besprochen werden, um die identifizierten Schwächen zu kompensieren.

Neben der Uni Wien testen heuer auch erstmals die Uni Graz, die Technische Uni Graz und die Uni Klagenfurt in einem gemeinsamen Verfahren die Lehramtsstudienanwärter. Anders als in Wien können sich dort allerdings nur jene einschreiben, die die Prüfung bestehen. Die Tests finden an der jeweiligen Uni von 8. bis 10. September statt.

Link:

Werbung X