Bau der U5 per Vertrag fixiert

Die Stadt Wien und Bund haben die vierte Ausbaustufe des Wiener U-Bahnnetzes endgültig fixiert. Damit steht per Vertrag der Bau der neuen U5 sowie die Verlängerung der U2. Baubeginn ist 2018, 2023 sollen die neuen Strecken eröffnet werden.

Den nunmehr vorliegenden Vertrag zum U-Bahn-Ausbau teilten Verkehrsminister Alois Stöger (SPÖ) und Öffi-Stadträtin Renate Brauner (SPÖ) am Donnerstag in einer gemeinsamen Aussendung mit. Ursprünglich war in der vierten Ausbaustufe eine Verlängerung der U2 in Richtung Arsenal vorgesehen.

Mit der inoffiziell bereits zuvor fixierten Abänderung „reagieren wir auf die geänderten Rahmenbedingungen der Stadtentwicklung und bauen die nächste Verlängerung dort, wo Wien sie in den kommenden Jahren am meisten braucht“, erklärte Stöger. „Das Linienkreuz U2/U5 bringt Entlastung für stark frequentierte Linien, kürzere Reisezeiten und raschere Verbindungen auch für Pendler“, betonte auch Brauner.

Start der Bauarbeiten im Jahr 2018

Im Jahr 2018 wird mit der Verlängerung der U2 ab dem Rathaus über Neubaugasse (U3) und Pilgramgasse (U4), den Bacherplatz zur S-Bahn-Station Matzleinsdorfer Platz und dem Bau des ersten Teilstücks der U5 vom Rathaus zum Frankhplatz/Altes AKH begonnen. Bereits Ende 2023 sollen die beiden Neubaustrecken eröffnet werden. Die U2 wird dann zwischen Seestadt Aspern und Matzleinsdorfer Platz, die U5 zwischen Karlsplatz und Frankhplatz unterwegs sein - mehr dazu in Stadt fixiert Trassen von U2 und U5 (wien.ORF.at; 27.6.2014).

In einer fünften Ausbaustufe soll die Linie U5 dann über den Arne-Carlsson-Park und Michelbeuern-AKH (U6) zum Elterleinplatz verlängert werden. Gleichzeitig wird die U2-Verlängerung über den Matzleinsdorfer Platz hinaus über die Gußriegelstraße bis zum Wienerberg umgesetzt - mehr dazu in U5 fährt ab 2025 zum Elterleinplatz (wien.ORF.at; 5.9.2014).

Das Leitsystem der neuen U-Bahn-Linie U5 wird die Farbe Türkis erhalten. 143.000 Fahrgäste stimmten darüber im Internet ab. Türkis konnte sich dabei mit 65 Prozent der Stimmen gegen Rosa durchsetzen - mehr dazu in Linie U5 wird türkis (wien.ORF.at; 28.8.2014).

U1-Verlängerung wird 2017 eröffnet

Schon im Jahr 2017 wird die Verlängerung der U1 in Favoriten eröffnet. Die insgesamt 4,6 Kilometer lange neue Trasse führt vom Reumannplatz über die neuen Stationen Troststraße, Altes Landgut, Alaudagasse und Neulaa zur Endstation in Oberlaa - mehr dazu in Bau der U1-Trasse geht voran (wien.ORF.at; 5.1.2015).

Links:

Werbung X