180 Schulen werden im Sommer saniert

Während der schulfreien Zeit werden heuer rund 180 Wiener Schulen saniert. Über 60 Mio. Euro werden dafür investiert. Im Zuge des Schulsanierungspakets 2008 bis 2017 wurden bereits 76 Projekte zur Gänze fertig saniert.

"Wir nutzen die Sommerferien optimal aus, um weitere Gebäude fertigzustellen. „Durch das Schulsanierungspaket konnten - inklusive 2015 - bisher bereit über 360 Millionen Euro in Wiens Schulgebäude investiert werden“, so Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch (SPÖ) in einer Aussendung.

Schulsanierung 2015
PID / Martin Votava

Fünf Sanierungen im Endspurt

Große Projekte, die noch heuer fertig werden, sind unter anderem die Volksschule Wehlistraße 178 mit Gesamtkosten von rund 6,2 Mio. Euro und die Volksschule Darwingasse 14 in Leopoldstadt mit Kosten in der Höhe von rund 5,6 Mio Euro.

Außerdem sollen die Volksschule Galileigasse 3-5 am Alsergrund mit Gesamtkosten von rund 5 Mio. Euro sowie die Volksschule Rzehakgasse 9 in Simmering mit rund 4 Mio. fertig saniert werden. Ebenso soll die Sanierung der Volksschule Leipziger Platz 1-2 in Brigittenau um rund 3,6 Mio. Euro abgeschlossen werden.

Sanierungen an 242 Schulen

Mit rund 570 Millionen Euro ist das Schulsanierungspaket 2008 bis 2017 ein Jahrhundertprojekt der Stadt Wien. In einem Zeitraum von zehn Jahren werden an insgesamt 242 allgemein bildenden Pflichtschulen substanzerhaltende Maßnahmen durchgeführt. Die Stadt Wien unterstützt die Bezirke mit einer Sonderförderung von 40 Prozent. Bisher wurden bereits 76 Projekte zur Gänze fertig saniert.

Links:

Werbung X