Lufthansa-Konzern bündelt Flugbetrieb in Wien

Die AUA-Mutter Lufthansa bündelt die Verantwortung für ihren gesamten Flugbetrieb in Wien und betraut damit den Chef der Austrian Airlines, Kay Kratky. Hintergrund ist die im September angekündigte Reorganisation der Lufthansa-Gruppe.

Der Konzern will das Management straffen, rund 500 Mio. Euro jährlich sparen und die administrativen Funktionen über alle Geschäftsfelder hinweg enger verzahnen. Kratky werde als sogenannter „Process Domain Owner“ die Flight Operations Prozesse Safety, Training, Operations Standards und Operations Control künftig gruppenweit verantworten, bestätigte AUA-Sprecher Peter Thier eine Info des Luftfahrtjournalisten Kurt Hofmann auf Twitter.

Kay Kratky
APA/ROBERT JAEGER
Kay Kratky ist künftig für den gesamten Flugbetrieb der Lufhansa-Gruppe zuständig

AUA muss Marketing und Preispolitik abgeben

„In Wien wird neben der Verantwortung für das Produkt nun auch die Verantwortung für den Flugbetrieb gebündelt“, erklärte Thier. Der Lufthansa-Konzern hat zehn verschiedene Fluglizenzen, 12.000 Piloten und 600 Flugzeuge. Im Gegenzug muss die AUA den weltweiten Vertrieb, die Preispolitik und das globale Marketing an Frankfurt, Zürich und München abgeben.

Links:

Werbung X