Gratisbuch 2016: „Katzentisch“ von Ondaatje

Die Wiener Gratisbuch-Aktion „Eine Stadt. Ein Buch“ bringt ab 15. November den Roman „Katzentisch“ von Michael Ondaatje unter die Wienerinnen und Wienern. Die 100.000 Exemplare werden in der ganzen Stadt kostenlos verteilt.

Der 2012 auf Deutsch erschienene Roman, der von dem Autoren des Erfolgsromans „Der englische Patient“ geschrieben wurde, beschäftigt sich mit den Themen Migration und Heimat. Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) betont die Relevanz der Gratisbuch-Aktion und lobt die Auswahl des Buches: „Literatur ist nicht nur ein wichtiges Kulturgut: sie hilft auch, andere zu verstehen und sich in Menschen hineinzuversetzen“. Die Literatur würde einen wichtigen Beitrag für den gegenseitigen Respekt schaffen, so Häupl.

Abenteuerliche Reise eines Burschen

„Katzentisch“ erzählt die abenteuerliche Reise eines Elfjährigen, der in den 1950er-Jahren auf einem Ozeandampfer unterwegs ist. Der Bursche verlässt seine tropische Heimat Sri Lanka und besucht daraufhin die Schule in London. Er schließt sich einer Jugendbande, mit der er immer wieder neue Streiche ausheckt, an.

Autor Michael Ondaatje
Linda Spalding
Michael Ondaatje veröffentlichte 2012 auf Deutsch seinen Roman „Katzentisch“

Größter Erfolg mit „Der englische Patient“

Der kanadische Schriftsteller Ondaatje wurde 1943 in Sri Lanka geboren und feierte seine größten Erfolge mit „Der englische Patient“. Das Buch wurde mit dem Booker Prize ausgezeichnet und 1996 verfilmt und mit neun Oscars ausgezeichnet.

Zu den bisherigen Büchern der Gratisbuch-Aktion zählen „Eine Hand voller Sterne“ von Rafik Schami, „América“ von T.C. Boyle, „Zusammen ist man weniger allein“ von Anna Gavalda sowie „Sofies Welt“ von Jostein Gaarder - mehr dazu in „Sofies Welt“ wird als Wiener Gratisbuch verteilt.

Links:

Werbung X