Neues Verkehrskonzept für Währing

In Währing wird am 5. September flächendeckend das Parkpickerl eingeführt. Zudem werden mit Anfang September im Cottageviertel viele Straßen in Einbahnstraßen umgewandelt. Parkplätze sollen laut Bezirk kaum verloren gehen.

Die Parkraumbewirtschaftung gilt montags bis freitags von 9.00 bis 19.00 Uhr, und zwar im gesamten Bezirk. Nicht-Pickerlbesitzer dürfen mit Parkschein oder Handyparken maximal drei Stunden parken. Von Anfang an kommt das neue elektronische Parkpickerl zum Einsatz - mehr dazu in Elektronisches Parkpickerl in ganz Wien. Zusätzlich zum Parkpickerl kommt für das Cottageviertel ein neues Einbahnkonzept. 13 Straßen werden hier zu Einbahnen, in erster Linie jene, die wie eine Einbahn aussehen, aber noch in beide Richtungen befahrbar sind. Das erfordert laut MA 46 die Straßenverkehrsordnung.

Neue Einbahnregelung
ORF Wien
13 Straßen werden im Cottageviertel zu Einbahnen

Die grüne Bezirksvorstehung steht aus rechtlichen Gründen hinter dem Plan. Das neue Einbahnsystem war notwendig, weil die Verkehrsbehörde angekündigt hatte, dass - sobald die Parkraumbewirtschaftung eingeführt ist - auch dort kontrolliert wird. „Die Parksheriffs müssten dann alle dort parkenden Autos bestrafen oder einen Parkstreifen ausräumen. Das wollten wir nicht, wir wollten Parkplätze erhalten, und deswegen das Einbahnsystem“, sagte Robert Zöchling, Bezirksvorsteherin-Stellvertreter (Grüne).

Parkplätze sollen kaum verloren gehen

Von den großen Straßen werden hier voraussichtlich die Sternwartestraße und die Colloredogasse, die Gregor-Mendel-Straße, die Weimarer Straße und die Cottagegasse zu Einbahnen. Maximal fünf bis zehn Parkplätze sollen verloren gehen, hieß es aus der Bezirksvorstehung.

Einbahnschild
ORF Wien
Radfahren gegen die neuen Einbahnen soll meist möglich sein

Der Cottageverein, dem mehr als 200 Hausbesitzer des Viertels angehören, kann mit dem geplanten Einbahnsystem leben. „Für mich eine zwingende Notwendigkeit, weil wir andernfalls eben eine Hälfte der Parkplätze verlieren würden“, meinte Thomas Feiger, Präsident des Vereins. Radfahren gegen die neuen Einbahnen soll weitgehend möglich sein. Ab Anfang September geht die Veränderung im Cottageviertel in diese Richtung.

Parkpickerl und neue Einbahnen in Währing

Weil die Fahrbahnen im Cottageviertel zu eng sind, kommt ein neues Einbahnsystem. Ab September gibt es das elektronische Parkpickerl.

Einführung des Parkpickerls war Wahlversprechen

Mit der Einführung des Parkpickerls hat die neue Währinger Bezirksvorsteherin Silvia Nossek (Grüne) ihr Wahlversprechen eingelöst: Im Jänner war die Einführung mit den Stimmen der Grünen und der SPÖ beschlossen worden. ÖVP, FPÖ und NEOS stimmten dagegen - mehr dazu in Parkpickerleinführung in Währing beschlossen.

Werbung X