Parkpickerlstart in Favoriten im September 2017

In knapp einem Jahr muss auch in Favoriten für das Parken bezahlt werden. Dort soll das Parkpickerl ab 4. September 2017 gelten, also kurz nach der Eröffnung der U-Bahn Verlängerung nach Oberlaa.

Derzeit sieht man rund um den Reumannplatz in Innerfavoriten zahlreiche Autos aus den Bundesländern stehen. Das wird sich spätestens im Herbst 2017 ändern. Die SPÖ, Grüne und die Liste „Gemeinsam für Wien“ beschlossen im Juni bei einer Bezirksvertretungssitzung mit einer Stimme Mehrheit das Parkpickerl für Favoriten. Möglich wurde das durch die Abwesenheit eines FPÖ-Mandatars. Der Start wurde für den 4. September 2017 festgelegt.

Parkpickerltermin in Favoriten fix

Nun ist auch in Favoriten das Parkpickerl fixiert worden: Ab dem 4. September 2017 soll es gelten. Anrainerabstimmung wird es keine geben.

Industriegebiete bleiben ausgeschlossen

Eine Bürgerbefragung wird es nicht geben. Der stellvertretende Bezirksvorsteher Josef Kaindl (SPÖ) versichert jedoch: „Wir wollen uns aber eine breite Meinung der Bevölkerung einholen. Und glauben, dass wir mit den Informationsveranstaltungen und den Rückmeldungen, die wir bei der Postwurfsendung hatten, die Bevölkerung sehr wohl einbinden.“ FPÖ, ÖVP und NEOS wollten eine Anrainerbefragung und fühlten sich überrumpelt - mehr dazu in Favoriten ebnet Weg für Parkpickerl.

Ganz Favoriten wird das Parkpickerl jedenfalls nicht bekommen, die Industriegebiete im Süden sollen ausgeschlossen bleiben. Andere Details müssen mit der Stadt geklärt werden: „Beispielsweise müssen wir diskutieren über die sogenannten Überlappungszonen. Wo macht es Sinn, Richtung Meidling und vierter, fünfter Bezirk Überlappungszonen zu schaffen.“

Werbung X