Technisches Museum: Depot übersiedelt

Das Technische Museum in der äußeren Mariahilfer Straße wird im Frühjahr das neue Depot im Marchfeld beziehen. Über 5.000 Objekte werden bis Ende April vom derzeitigen Lager in Floridsdorf nach Haringsee überstellt.

In Haringsee im Marchfeld ist um acht Millionen Euro eine neue Halle gebaut worden, die künftig das Zentrallager des Museums sein wird. Die Entscheidung dazu fiel im Herbst 2015. Der Neubau umfasst eine 8.450 Quadratmeter große Halle. Die Fertigstellung erfolgte noch vor Weihnachten, jetzt beginnt die Übersiedlung.

Schwerobjekte bis 50 Tonnen

In das neue Lager kommen vor allem große Objekte, sagt der stellvertretende Direktor des Museums, Helmut Lackner: „Wir nehmen in das neue Depot im Wesentlichen den gesamten Straßenverkehrsbereich mit. Autos bis zu Sonderfahrzeugen, was wir an Lkws oder Bussen haben, Motorräder und Fahrräder. Das kommt alles dahin und wird neu aufgestellt. Der Rest sind Schwerobjekte bis zu 50 Tonnen.“

Ins rund 50 Kilometer entfernte neue Depot kommen auch Objekte aus dem zweiten Depot des Museums in Breitensee. In dem wenige Kilometer vom Museum entfernten Lager haben dann auch Objekte und Möbel Platz, die öfter im Museum gebraucht werden.

Mietvertrag lief aus

Die Übersiedlung wurde notwendig, da das Depot in Floridsdorf nur von Siemens angemietet war. Nach einer einmaligen Verlängerung des Mietvertrags muss das Gebäude an den Vermieter zurückgegeben werden - mehr dazu in Technisches Museum braucht Depot.

Link:

Werbung X