Ludwig kein Gegner für Häupl

Am Landesparteitag der Wiener SPÖ zeichnet sich vorerst kein Gegner für Parteiobmann und Bürgermeister Michael Häupl ab. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig schloss aus, in einer Kampfabstimmung gegen Häupl anzutreten.

Ludwig war in den vergangenen Wochen immer wieder als möglicher Kandidat genannt worden, für manche galt der Floridsdorfer als Vertreter der Flächenbezirke als Favorit. Eine Kampfabstimmung gegen Häupl schloss er nun jedoch dezidiert aus. Er wolle gegen jeden Kandidaten in einer Kampfabstimmung antreten, sagte Ludwig schon mehrmals - mit einer Ausnahme, nämlich Häupl: „Ich bin ein jahrzehntelanger Wegbegleiter von Michael Häupl. Also kommt für mich eine solche Situation nicht infrage.“

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig

Häupl: Kampfabstimmung „theoretische Frage“

Häupl hatte angekündigt, sich am Parteitag am 29. April als Landesparteivorsitzender der Wiederwahl zu stellen - nötigenfalls auch in einer Kampfabstimmung. Doch es werde keine Kampfabstimmung geben, so Häupl im Ö1-Morgenjournal: Diese sei eine „theoretische Frage“.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Bürgermeister Michael Häupl

Parteibasis für Diskussionen

Auch bei einer Veranstaltung mit Bundeskanzler Christian Kern am Montagabend im Austria Center war der anstehende Parteitag der Wiener SPÖ ein dominierendes Thema. Die Parteibasis zeigte sich dabei vor allem auf die Diskussionen gespannt, wie das Ö1-Morgenjournal berichtete.

„Ich glaube, das wird heißer gekocht, als es gegessen wird. Es wird auf dem Parteitag eine offene Diskussion geben“, „es stehen viele Veränderungen an, solche Phasen gibt es in jeder Partei, aber ich bin sehr optimistisch“, „es wird sich schon eine Lösung finden“, hieß es etwa.

Für Unmut in Teilen der SPÖ-Basis hatte erst vor Kurzem Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler gesorgt. Er hatte in Richtung von Häupls Kritikern gemeint: „Ich würde niemandem empfehlen, sich mit Häupl anzulegen. Da geht bei ihm die Post ab, und da können sich alle warm anziehen“ - mehr dazu in Kein Gegenkandidat für Häupl erwartet.

Link:

Werbung X