SPÖ als „offene Mitmachpartei“

Erste Ergebnisse parteiinterner Arbeitsgruppen haben am Donnerstag Bürgermeister Michael Häupl und Landesparteisekretärin Sybille Straubinger (beide SPÖ) präsentiert. Sie sollen im Zuge der SPÖ-Reform schrittweise umgesetzt werden.

"Die offene Mitmachpartei ist unser Ziel“, sagten SPÖ-Wien-Vorsitzender Häupl und Landesparteisekretärin Straubinger. Vor einem Jahr habe man sich das Ziel gesetzt, die SPÖ Wien strukturell zukunftsfit zu machen, so Häupl. In den letzten Monaten seien viele Projekte entstanden. Straubinger stellte einige davon vor, die im Zeichen der Öffnung und Partizipation stehen. Interessierte sollen so neue Aktivitätsmöglichkeiten vorfinden.

Bürgermeister Michael Häupl und Landesparteisekretärin Sybille Straubinger
APA/Georg Hochmuth
Bürgermeister Häupl und Landesparteisekretärin Straubinger

Drei Initiativen kommen

Die Themeninitiative Vielfalt soll sich laut Straubinger mit Fragen der Integration, Diversität und des Zusammenlebens in Wien beschäftigen. Die Themeninitiative Europa wird mit ihren Aktivisten über den Tellerrand der Stadt und des Landes hinausblicken. Die dritte Themeninitiative trägt den Namen „Welcome-Sektion“ und richtet sich an neue SPÖ-Mitglieder und Gastmitglieder, die ihren Platz in der Partei erst finden müssen.

In einem Schnupperjahr bietet die Wiener Landespartei jeden Monat ein Treffen für alle Neuen an. Bei Kamingesprächen, Exkursionen und Workshops sollen die Teilnehmer im ersten Jahr ihrer Mitgliedschaft bzw. Gastmitgliedschaft die Möglichkeit haben, alle Aktivitätsfelder der Partei kennenzulernen: die Bezirke und Sektionen ebenso wie die Referate der SPÖ (Frauen, Bildung, Jugend), aber auch die befreundeten Organisationen und natürlich auch andere Themeninitiativen.

Initiativen starten im Mai

Im Mai starten die drei neuen Themeninitiativen durch. Straubinger sprach eine deutliche Einladung an alle Interessierten aus, bei der SPÖ mitzumachen. Warum sich jemand in der SPÖ engagieren sollte, beantwortete Wiens SPÖ-Chef Häupl abschließend so: „Ich habe das Gefühl, dass das Bedürfnis, das eigene Lebensumfeld mitzugestalten, wächst."

Derzeit hat die Wiener SPÖ 45.000 Mitglieder, 100 davon sind Gastmitglieder.

Zuvor findet am 29. April noch der Landesparteitag der Wiener SPÖ statt - verbunden mit einem Abstimmungsmarathon: Nicht nur der Parteivorsitzende wird wieder gewählt. Die Parteimitglieder dürfen auch über mehr als 150 Anträge abstimmen, wie etwa eine Taxitelefonnummer für Frauen - mehr dazu in 150 Anträge für SPÖ-Parteitag.

Link:

Werbung X