Dorotheum versteigert Vintage-Gartenmöbel

Am 3. Mai werden Möbel, die im sogenannten „Shabby-Look“ gehalten sind, online versteigert. Die teils über hundert Jahre alten Stücke sind hauptsächlich für den Garten gedacht. Heute können sie besichtigt werden.

„Shabby-Look heißt eben, dass man die Patina sehen darf, es darf leicht abgerieben sein, es darf auch Rostelemente enthalten“, so Ulrich Prinz, Möbelexperte vom Dorotheum. Nun werden 336 Stücke in diesem Look vom Dorotheum in Favoriten online versteigert. Die Objekte, bei denen es sich hauptsächlich um Gartenmöbel handelt, würden aber auch gut in Innenräume passen. „Es darf auch mal charmant sein - und eben da, wo man es nicht erwartet", meint Ulrich.

Laut Dorotheum gebe es unter anderem 100 Jahre alte Gartenarmsessel aus Aluminiumguss, einen Satz grüner Bistro-Klappsessel, einen runden Gartentisch mit Gusseisengestell aus Frankreich aus dem 19. Jahrhundert und eiserne Jardiniere aus dem Jahr 1900 zu ersteigern. Die Rufpreise der Objekte befänden sich zwischen 150 Euro und 1.500 Euro, heißt es.

Gartenmöbel Shabby
Dorotheum

Besichtigung mit Tombola und Experten

Bereits am 29. April ab 11.00 Uhr könne man die Objekte vorab im Hof des Dorotheum-Standortes in Favoriten, in der Erlachgasse, besichtigen. Man könne sich dort von Experten beraten lassen, heißt es vom Dorotheum.

Bei der Besichtigung findet auch eine Tombola statt. „Sessel, einen Gartenzwerg und einen weiteren Sachpreis in Zusammenhang mit dem Thema Garten“ gebe es dort zu gewinnen, so Ulrich.

Links:

Werbung X