Gabalier als Tussauds-Neuzugang

Eine Wachsfigur von Andreas Gabalier wird ab Herbst bei Madame Tussauds Wien im Prater zu sehen sein. Für den Neuzugang haben sich die Besucher von Madame Tussauds in einer Abstimmung entschieden.

“Wir freuen uns, dass die Wahl so eindeutig ausgegangen ist”, meinte Arabella Kruschinski, Geschäftsführerin von Madame Tussauds Wien am Montag. Gabalier sei seit mehr als eineinhalb Jahren auf Platz eins der meistgewünschten Wachsfiguren. Die Besucherinnen und Besucher können am Ende des Rundgangs durch Madame Tussauds ihre Wünsche deponieren.

TV-Hinweis

„Wien heute“, 29.5.2017, 19.00 Uhr, ORF2 und danach online unter tvthek.ORF.at.

„Jedes Madame Tussauds hat auch einen Fokus auf das Gastgeberland. Insofern tun wir uns ganz leicht, weil wir die Geschichte Österreichs erzählen und wer in Österreich gerade prominent und beliebt ist“, begründete gegenüber Kruschinski gegenüber „Wien heute“ die Wahl.

Andreas Gabalier
Madame Tussauds Wien
Andreas Gabalier wird seine Wachsfigur im Herbst selbst präsentieren

Präsentation im Herbst

„Er ist ein sehr kooperativer Mensch und hat sehr viel Spass beim Sitting gehabt“, meinte Kruschinski. Das erste Sitting mit über 250 Messungen wurde demnach im Februar in Graz abgehalten, dabei wurden mehr als 150 Fotos gemacht. Nach einem zweiten Sitting Anfang Mai beginnt nun die Detailarbeit, die Herstellung der Figur wird etwa sechs Monate dauern.

“Es war eine große Freude und ich war natürlich sofort dafür zu haben. Ich freue mich riesig auf meinen Zwilling,” so Andreas Gabalier in einer Aussendung. Er will seine Wachsfigur im Herbst selbst präsentieren.

Links:

Werbung X