AUA sucht Piloten

Die Austrian Airlines (AUA) suchen derzeit 100 Piloten. Viele Piloten aus dem AUA-Nachwuchs wechseln zur Konzernmutter Lufthansa. Angebote zum Wechseln gibt es besonders für Piloten der pleitegegangenen Air Berlin.

„Austrian hat harte Zeiten hinter sich und befindet sich auf einem guten Weg, wir haben derzeit großen Bedarf an Pilotinnen und Piloten“, heißt es in dem Angebot. Grund sei, dass viele bei der AUA tätige Nachwuchspiloten zur Lufthansa wechseln würden. Vielleicht auch aufgrund des Geldes - denn die AUA hat im Konzern den billigsten Kollektivvertrag.

Piloten der AUA
Austrian Airlines / Pauty
Piloten gehen an Bord einer Embraer 195

Angebot an Air-Berlin-Kollegen „mit Erfahrung“

Die Luftfahrt in Europa befinde sich in einer turbulenten Phase, eine sehr schwierige Situation für alle Betroffenen, spricht die AUA auf ihrer Karriereseite Air-Berlin-Kollegen mit Erfahrung an. Das Angebot richtet sich an Piloten, die in den letzten sechs Monaten im aktiven Flugdienst waren und innerhalb der letzten zwölf Monate eine Lizenzüberprüfung durchgeführt haben, teilte die AUA mit. Neben fertig Ausgebildeten werden aber auch angehende Piloten ohne Flugerfahrung eingeladen, sich zu bewerben.

Kürzlich wurde verkündet, dass die AUA-Mutter Lufthansa mehr als die Hälfte der Flotte der insolventen Konkurrentin Air Berlin übernehmen soll, darunter auch die Austro-Tochter Niki. Auch bis zu 3.000 der rund 8.000 Air-Berlin-Beschäftigten sollen zum Lufthansa-Konzern wechseln.

Link:

Werbung X