Bures für „Bürgermeister Ludwig“

Wer auf Michael Häupl folgen könnte, darüber wird bereits eifrig spekuliert. Die scheidende Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) spricht sich klar für den derzeitigen Wohnbaustadtrat Michael Ludwig aus.

Die Wiener SPÖ wählt am 27. Jänner einen neuen Parteivorsitzenden. Wer auf Michael Häupl folgen könnte, darüber wird bereits eifrig spekuliert. Der derzeitige SPÖ-Wohnbaustadrat Michael Ludwig wird etwa immer wieder genannt, aber auch dem SPÖ-Parlamentsklubchef Andreas Schieder wird immer wieder Interesse an dem Posten nachgesagt. Rund um die Personaldiskussionen lässt jetzt Doris Bures aufhorchen. Sie tritt jetzt ganz offen für Michael Ludwig als Häupl-Nachfolger ein.

Doris Bures (SPÖ)
ORF
Bures selbst will Zweiten Präsidentin des Nationalrates werden

Sendungshinweis:

Das ganze Interview können Sie im Parlamentsmagazin Hohes Haus am 5. November um 12.00 Uhr in ORF 2 sehen.

„Gewisse Intellektualität“ wichtig

Für Bures ist es wichtig, „dass jemand an der Spitze steht, der für Modernität steht, der eine gewisse Intellektualität mitbringt und der aber nicht die Bodenhaftung verloren hat, und weiß, auch wenn Wien wächst und Wien eine tolle Stadt ist, müssen wir immer darauf schauen, dass alle mitgenommen wird, und niemand zurückgelassen wird. Das traue ich alles dem Michael Ludwig zu“, so Bures im ORF-Interview - mehr dazu in Häupl-Nachfolge: Ludwig bringt sich in Stellung.

Werbung X