Österreichs einziger gehörloser Apotheker

Eine Apotheke in Mariahilf hat sich auf gehörlose Kundinnen und Kunden spezialisiert. Dort arbeitet auch Österreichs einziger gehörloser Apotheker, und einige Mitarbeiter beherrschen die Gebärdensprache.

Der Arbeitsplatz von Apotheker Sreco Dolanc liegt in der Schmalzhofgasse und ist Anlaufstelle für gehörlose Menschen. Sie finden hier Ansprechpartner, die sie verstehen, weil sie die Gebärdensprache beherrschen. Apotheker Dolanc ist von Geburt an gehörlos. Die Gebärdensprache ist damit seine Muttersprache.

„In einer Apotheke mit viel Frequenz, da gibt es Probleme. Da haben die Chefs oft keine Geduld, dass der Mitarbeiter lange mit uns zu kommunizieren versucht“, sagt Christine Rettegi, eine gehörlose Kundin, gegenüber „Wien heute“.

„Erkläre genau, welche Nebenwirkungen es gibt“

„Ich nehme mir dann die Zeit und erkläre genau, welche Nebenwirkungen es gibt, was sie nicht dazu essen oder dazu nehmen sollen. Da holen sie sich dann sehr viel Information bei mir“, erzählt Dolanc. In der Apotheke gibt es neben ihm noch andere Ansprechpartner für gehörlose Kunden.

Denn die meisten der hörenden Mitarbeiter beherrschen die Gebärdensprache. Zumindest soweit, dass sie sich mit gehörlosen Kunden und ihrem Kollegen verständigen können. Es ist eine Sprache, die man auch üben muss. „Zwei Wochen Urlaub sind schon ein kleiner Einbruch. Gewisse Vokabeln, die man ein halbes Jahr oder Jahr nicht gebraucht hat, sind schnell mal wieder in Vergessenheit“, sagt Apotheker Peter Montsch.

Apotheke für Gehörlose

„Wien heute“ hat die Apotheke in Mariahilf besucht und Sreco Dolanc bei seiner Arbeit begleitet.

In Wien leben rund 4.000 gehörlose Menschen

Rund 4.000 gehörlose Menschen gibt es in Wien. Ihnen will die Chefin der „Marien Apotheke“, Karin Simonitsch, den Zugang zu guter medizinischer Versorgung erleichtern. „Dinge, die man unbewusst mit nimmt, weil man sie im Hintergrund hört, das haben Gehörlose überhaupt nicht. Gehörlose haben das Wissen das man ihnen aktiv darlegt“, sagt Simonitsch.

Auf der Homepage bietet die Apotheke Videos, in denen Dolanc in Gebärdensprache Gesundheitsinfos gibt. So findet sich zum Beispiel ein Video zum Thema „Rezeptfreie Schmerzmittel“ ebenso wie eines zu „Zucker: Wie viel ist zu viel?“.

Der gehörlose Apotheker berät übrigens auch hörende Kundinnen und Kunden. Ihm ist dann eine Gebärdensprachen-Dolmetscherin zur Seite gestellt. Der Kunde geht dann nicht nur mit einem Medikament nach Hause, sondern auch mit einer neuen Erfahrung.

Für den „Wien heute“-Beitrag hat Patricia Brück gedolmetscht.

Links:

Werbung X