SPÖ: Sima und Frauenberger wollen bleiben

Personalwechsel in der SPÖ Wien und in der Stadtregierung bleiben vorerst Spekulationen. Michael Ludwig hat sich erstmals als SPÖ-Obmann mit Michael Häupl getroffen. Zwei Stadträtinnen wollen in ihren Funktionen bleiben.

„Ich bin seit einem Jahr Gesundheitsstadträtin, mache das sehr gerne und mit großer Leidenschaft. Alles andere wird sich in den nächsten Tagen und Wochen herausstellen“, meinte Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger am Donnerstag gegenüber „Wien heute“. Mit Ludwig hat sie seit dem Parteitag am vergangenen Samstag noch keine Gespräche geführt.

Sima und Frauenberger
ORF
Beide Stadträtinnen wollen weiterhin in der Stadtregierung bleiben

Frauenberger gilt in Medienberichten ebenso wie Umweltstadträtin Ulli Sima als Ablösekandidatin. Auch Sima hatte noch kein Gespräch mit dem neuen Wiener SPÖ-Obmann und will ebenfalls in der Stadtregierung bleiben: „Entscheiden muss das natürlich unser neuer Landesparteivorsitzender, aber ich würde mich sehr freuen, im Team dabei zu sein. Gerade bei der Copa sieht man, dass ich mich nicht scheue, auch unangenehme Themen anzusprechen“ - mehr dazu in „Copa Beach“: Erster Abschnitt bis Sommer.

Michael Ludwig
APA/Helmut Fohringer
Noch ist unklar, welche Umbesetzungen Michael Ludwig in der SPÖ und in der Stadtregierung vornehmen wird

Treffen in der Parteizentrale

Der erste Weg nach dem Parteitag hat den neuen Obmann in die Parteizentrale geführt. Bereits am Sonntag waren Spekulationen über mögliche neue Mitglieder in der Stadtregierung geführt worden, genannt wurden etwa der ehemalige Landesparteisekretär Christian Deutsch, der Nationalratsabgeordnete Harald Troch und die Favoritner Bezirksparteichefin Kathrin Gaal - mehr dazu in Ludwig führt erste Gespräche.

Auch mit Bürgermeister Michael Häupl hat es ein Gespräch gegeben. Häupl hatte am Dienstag bekräftigt, im Mai das Bürgermeister-Amt an Ludwig übergeben zu wollen. Er will aber „keine ungebetenen Ratschläge“ geben und "keine Personaldiskussionen über die Medien“ führen - mehr dazu in Häupl: „Personelle Angebote“ werden nötig sein.

Ludwig baut an neuem SPÖ-Fundament

Noch keine Entscheidungen, aber viele Gespräche. Michael Ludwig baut am neuen Fundament der Wiener SPÖ.

Werbung X