SPÖ-Rochaden in dieser Woche?

Der Wiener SPÖ-Obmann Michael Ludwig setzt in dieser Woche seine Gespräche in der Partei und in der Stadtregierung fort. Es gibt Spekulationen, dass danach bereits erste Personalentscheidungen fallen könnten.

Am Freitag sprach Ludwig selbst von einem Gesprächsmarathon, den er seit seiner Wahl zum Wiener SPÖ-Obmann beim Landesparteitag am 27. Jänner absolviert habe. Er habe Termine mit Entscheidungsträgern innerhalb der SPÖ, mit Mitarbeitern in der Landesparteizentrale sowie mit Verantwortlichen der Stadt und der Sozialpartner gehabt.

Weitere Termine mit Vertretern der Bezirke und Organisationen sind geplant. Nach Terminen mit weiteren Mitgliedern der Stadtregierung könnte es vom jetzigen Wohnbaustadtrat vielleicht Hinweise geben, wie die von ihm angekündigte Neuausrichtung der rot-grünen Koalition aussehen könnte. Ludwig hatte sich jedenfalls für eine Fortsetzung einer Koalition mit den Grünen ausgesprochen.

Michael Ludwig beim Landesparteitag der Wiener SPÖ in der Messe Wien im Jänner 2018
APA/Herbert Pfarrhofer
Nach seiner Wahl zum Wiener SPÖ-Obmann hat Michael Ludwig schon einen Gesprächsmarathon absolviert

Termin für Wahl zum Bürgermeister

Spekuliert wird auch, dass in dieser Woche der Zeitpunkt der Amtsübergabe von Bürgermeister Michael Häupl an Ludwig fixiert werden könnte. Häupl hatte am Dienstag bekräftigt, im Mai das Bürgermeisteramt an Ludwig übergeben zu wollen. Er will aber „keine ungebetenen Ratschläge“ geben und "keine Personaldiskussionen über die Medien“ führen - mehr dazu in Häupl: „Personelle Angebote“ werden nötig sein.

Ludwig führte als SPÖ-Obmann bereits Gespräche mit Häupl. Für Ludwig sollen Entscheidungen bezüglich struktureller und personeller Veränderungen in enger Abstimmung mit Häupl getroffen werden.

Sima und Frauenberger als Ablösekandidatinnen

Eine Neuausrichtung betrifft wohl mehrere Stadträte der SPÖ. Als Ablösekandidatinnen gelten Finanzstadträtin Renate Brauner, Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger und Umweltstadträtin Ulli Sima. Sie haben in der Vorwoche betont, in ihren Funktionen bleiben zu wollen - mehr dazu in SPÖ: Sima und Frauenberger wollen bleiben.

Bereits am Tag nach dem Landesparteitag waren Spekulationen über mögliche neue Mitglieder in der Stadtregierung geführt worden, genannt wurden etwa der ehemalige Landesparteisekretär Christian Deutsch, der Nationalratsabgeordnete Harald Troch und die Favoritner Bezirksparteichefin Kathrin Gaal - mehr dazu in Ludwig führt erste Gespräche.

Werbung X