Mann von „Bim“ erfasst: Lebensgefahr

Ein 33-jähriger Mann ist am Donnerstagnachmittag in Simmering von einer Straßenbahn erfasst worden. Er wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Vermutlich war er bei Rot über einen Schutzweg gegangen.

Gegen 14.10 Uhr wollte der 33-jährige Fußgänger im Bereich des Enkplatzes auf einem Schutzweg die Gleiskörper überqueren. „Dabei missachtete er aber laut Zeugenaussagen die rote Ampel“, sagte Polizeisprecher Harald Sörös. Der Mann wurde vom Triebwagen erfasst und zu Boden gestoßen.

„Nach wie vor in Lebensgefahr“

Bei dem Zusammenstoß erlitt er lebensgefährliche Verletzungen. „Er hat einen Schädelbruch, eine Hirnblutung und Serienrippenbrüche erlitten“, sagte Sörös. Der Mann wurde ins SMZ Ost gebracht. „Am Freitagvormittag war sein Zustand stabil, es bestand aber nach wie vor Lebensgefahr“, so der Polizeisprecher.

Werbung X