KH Nord findet nicht genug Technik-Personal

Das Krankenhaus Nord ist wieder mit einem Problem und zusätzlichen Kosten konfrontiert. Die intern geplante Technikabteilung muss nun doch teilweise ausgelagert werden - weil zu wenig Personal gefunden wurde.

Herwig Wetzlinger, Direktor des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV), bestätigte einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung „Der Standard“ (Online-Ausgabe). 87 Personen sind für die technische Abteilung des Spitals notwendig, der Krankenanstaltenverbund konnte bislang jedoch nur 26 Mitarbeiter rekrutieren.

Qualifizierte Techniker, die auch mit derart hochmodernen Systemen vertraut seien, seien auf dem Arbeitsmarkt „sehr rar“, so Wetzlinger im Interview mit Radio Wien. „Wir erwarten hier keine Vollbesetzung in den nächsten Monaten.“

Krankenhaus Nord
ORF.at/Christian Öser
Das Krankenhaus Nord soll 2019 öffnen

Auslagerung verursacht Mehrkosten

Man setze nun auf eine teilweise Auslagerung, um im Zeitplan zu bleiben, erklärte Wetzlinger. Das Krankenhaus Nord soll schließlich im November in den technischen Probebetrieb gehen, 2019 ist dann eine Eröffnung geplant.

Durch die Auslagerung entstehen jedoch Mehrkosten: „Zusätzliche Kosten fallen insofern an, als dass natürlich eine externe Unterstützung letztlich teurer ist, als letztlich das Eigenpersonal in der gleichen Menge“, beschrieb der KAV-Direktor. Wie hoch die Extrakosten sein werden, ist noch nicht bekannt.

KH-Nord: ÖVP drängt auf U-Kommission

Die Wiener ÖVP drängt unterdessen auf die rasche Einsetzung einer Untersuchungskommission zum Krankenhaus Nord. Dazu braucht sie allerdings die Stimmen der FPÖ - und diese will auf den Endbericht des Rechnungshofs warten - mehr dazu in KH-Nord: ÖVP drängt auf U-Kommission.

Seit Ende vergangener Woche kursiert der vollständige Rohbericht des Rechnungshofs über das in Bau befindliche Krankenhaus. Der Bericht wird diese Woche im Stadtsenat behandelt, wo die Stellungnahme des Gesundheitsressorts und des KAV zu den Kritikpunkten formal beschlossen werden muss - mehr dazu in RH-Rohbericht: Weiter Wirbel um KH-Nord.

Links:

Werbung X