Skandalnudel und First Lady: Konzerte 2014

Wiener Musikfans erwartet 2014 ein prall gefüllter Konzertkalender. Dabei gibt es etliche Gelegenheiten, die Luftgitarre zu schwingen, etwa bei Metallica in der Krieau. Es kommt aber auch Skandalnudel Miley Cyrus. Sogar eine ehemalige First Lady beehrt Wien.

Den Anfang bestreitet in der Stadthalle eine Synthie-Pop-Legende: Depeche Mode kehren nach ihrem kurzen Exklusiv-Gig im Museumsquartier vergangenen März für eine ausgewachsene Hallenshow (8.2.) zurück. Restkarten sind noch erhältlich. Ausverkauft ist hingegen das Konzert des deutschen Alternative-Hip-Hoppers Casper am 8. März im Gasometer.

Carla Bruni steht wieder auf der Bühne

Nach ihrem Ausflug in den Präsidentenpalast ist die ehemalige First Lady Frankreichs Carla Bruni als Sängerin auf die Bühne zurückgekehrt. Am 14. März wird sie im Wiener Konzerthaus eine Show spielen. Bereits zum fixen Inventar des Popzirkus gehört James Blunt, der schmusetauglich am 20. März in der Stadthalle Frauenherzen höherschlagen lassen will.

Eher das Tanzbein spricht hingegen ein Schweizer Veteran an: Der unzerstörbare DJ Bobo gibt am 19. April ein Gastspiel im Gasometer. Und gleich doppelt vertreten ist Superstar Robbie Williams, der am 28. und 29. April die Stadthalle beehrt. Das erste Konzert war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft – mehr dazu in Ein Robbie-Williams-Gig ausverkauft.

Carla Bruni
APA/dpa/Pedersen
Vom Präsidentenpalast auf die Bühne

Kraftwerk beschallen das Burgtheater

Von 15. bis 18. Mai haben die Wiener Festwochen ein besonderes Schmankerl im Programm: Im Rahmen einer achtteiligen „3-D-Konzertreihe“ werden Kraftwerk mit ihrem kompletten Oeuvre das Burgtheater beschallen - mehr dazu in Wiener Festwochen mit „Herz und Hirn“. Einen ordentlichen Lärmpegel verspricht auch der Auftritt von Justin Timberlake.

Sendungshinweis:

„Wien heute“, 4.1.2014

Der ehemalige Kinderstar aus Disneys „Mickey Mouse Club“ ist mittlerweile nicht nur erwachsen, sondern auch unglaublich erfolgreich geworden. Am 4. Juni werden in der Stadthalle Wien sicher auch etliche Songs seines 2013 veröffentlichten, großteils sehr gelungenen Doppelschlags „The 20/20 Experience“ dabei sein. Moderner Pop mit Stil und Klasse, den man sich, wenngleich unter anderen Voraussetzungen, auch von Tori Amos im Konzerthaus (6. Juni) erwarten kann.

Miley Cyrus
APA/ANP Pool
Miley Cyrus ohne Genierer bei den MTV Europe Music Awards

PR-Maschine Miley Cyrus in der Stadthalle

Freunden harter Klänge ist Trent Reznors ewig gültiges Projekt Nine Inch Nails zu empfehlen: Am 9. Juni wird die Wiener Stadthalle von schneidenden Gitarren und elektronisch verfremdeten Beats erschüttert. Das Blätterrauschen im Boulevard-Wald wird aus popmusikalischer Sicht am 10. Juni seinen Höhepunkt erreichen, ist dann doch Miley Cyrus in der Wiener Stadthalle zugegen.

Mit dem Video zur Single „Wreckingball“ hat die früher ebenfalls bei Disney engagierte Sängerin vordergründig für einen Skandal gesorgt, auf den zweiten Blick aber natürlich eine perfekte PR-Show abgezogen. Bleibt abzuwarten, wie ihr die Fortsetzung des Hypes beim Live-Auftritt gelingt. Ebenfalls im Juni, nämlich am 25., kommen die Grunge-Veteranen Pearl Jam in die Stadthalle.

Die große Geste bedient der Schauspieler und Musiker Jared Leto, der mit seinen 30 Seconds To Mars Anfang Juli in Österreich gastiert (1.7., Marx-Halle in Wien; 2.7. Burgarena Clam). In der Wiener Stadthalle wird am 1. Juli Rod Stewart mit seiner Reibeisen-Stimme zu begeistern wissen. Wer es etwas strammer und weniger pathetisch mag, ist vielleicht bei der Metal-Institution Metallica gut aufgehoben. Die gastiert mit einem Wunsch-Programm am 9. Juli in der Wiener Krieau. Die Wahl der Setlist kann man auf der Bandwebsite mitverfolgen.

Metallica
APA/Scanpix Denmark
Metallica spielen ein Wunschkonzert

Tanzbeats und Schlager in der Krieau

Genau zehn Tage später gibt es auf der Trabrennbahn dann wohl ein ganz anderes Publikum zu bestaunen, wenn Avicii seine ohrwurmtauglichen Tanzperlen abfeuert. Mit 24 Jahren gehört der Schwede, der eigentlich Tim Bergling heißt, immerhin zu den erfolgreichsten DJs dieser Tage. Die Krieau wird 2014 auch zur volkstümlichen Schlagerarena: Am 9. August spielt Andrea Berg ihr einziges Open-Air-Konzert des Jahres, am 15. August gastiert „Volks-Rock’n’Roller“ Andreas Gabalier.

Bis zum Status eines Neil Young fehlen diesen Künstlern noch einiges. Der kanadische Altmeister des lauten Rock ist derzeit wieder aktiv wie selten zuvor und schaut mit seiner Band Crazy Horse in der Wiener Stadthalle (23. Juli) vorbei.

Eine Grande Dame lässt sich zum Jahresausklang in Wien blicken: Die britische Sängerin Marianne Faithfull feiert 2014 ihr 50. Jahr im Geschäft und wird den österreichischen Fans am 16. November im Konzerthaus Gelegenheit zu stürmischen Gratulationen bieten. Wirklich weit vorangeschritten ist das Jahr schließlich, wenn die Fantastischen Vier in die Bundeshauptstadt kommen. Am 3. Dezember (Stadthalle) sind auch „Rekorde“ zu erwarten, soll so doch das neue, im Oktober erscheinende Album der Deutschen heißen.

Links:

Werbung X