Stars in Sicht auf Donauinselfest

Von 23. bis 25. Juni findet das 34. Donauinselfest statt. Norbert Schneider, Judith Holofernes und Michael Bolton werden die Radio Wien Bühne rocken. Ein Falco-Tribute-Konzert wird den Abend abrunden.

Sendungshinweis:

„Guten Morgen Wien“, 24. Juni 2016

Radio Wien präsentiert am Samstag, den 24. Juni auf der großen Festbühne internationale und heimische Stars. Der Bogen beim größten Open-Air-Festival Europas, das zum 34. Mal über die Bühne geht, reicht vom österreichische Chansonnier und bekennenden Georg Danzer-Fan Norbert Schneider bis zu dem weltweit bekannten amerikanischen Popmusiker Michael Bolton.

Der Sänger Michael Bolton konnte mit seinem „blue-eyed Soul“ weltweit mehr als 52 Millionen Tonträger verkaufen. Seit 1983 ist er unter seinem Künstlernamen Michael Bolton tätig und ab 1987 konnte er sich in den USA und später auch international durchsetzen. Seine größten Hits waren „How Am I Supposed to Live Without You“ und seine Interpretation von „When a Man Loves a Women“. Insgesamt werden heuer am Donauinselfest elf Bühnen bespielt, an den drei Festtagen gibt es 600 Stunden Programm - mehr dazu in Donauinselfest mit Michael Bolton und Cro.

Michael Bolton
Donauinselfest
Michael Bolton

Das legendäre Falco-Konzert von 1993 kehrt zurück

Ein weiteres Highlight ist das Falco-Tribute-Konzert. Fettes Brot, Julian Le Play und Russkaja-Sänger Georgij Makazaria werden mit der Originalband des 1998 verstorbenen Künstlers Songs interpretieren. Durch das Programm führen Radio Wien Moderatoren, übertragen werden die Konzerte der Radio Wien Festbühne am Sonntag, den 25. Juni, Vormittag in ORFeins.

Programm Radio-Wien-Bühne

  • 15.30 Uhr: Freiraum5
  • 16.00 Uhr: Paul’n’Band
  • 16.45 Uhr: Skolka
  • 17.45 Uhr: Norbert Schneider
  • 19.00 Uhr: Judith Holofernes
  • 20.30 Uhr: Michael Bolton
  • 22.20 Uhr: Falco-Tribute-Konzert

Link:

Werbung X