Beautygeräte für Zuhause

Elektrische Zahnbürste, Föhn, Lockenstab und Epiliergerät. Das alles kennen wir. Doch es gibt noch viel mehr! „Radio Wien“-Beauty-Expertin Helga Fiala präsentiert moderne Beauty-Geräte für den Privatgebrauch.

Das moderne Badezimmer ist oft kaum mehr wiederzuerkennen. Manche stellen sich dabei die Frage, ob man die neuen Geräte überhaupt braucht. Viele davon bringen auf jeden Fall rasche Ergebnisse.

Gesichtsreinigung

Elektrische Reinigungsbürsten, die mit Rotation- oder mit Sonic-Technologie arbeiten, erbringen in einer Minute ein Reinigungsergebnis, für das wir zuvor mindestens fünf bis zehn Minuten gebraucht haben. Der Vorteil: die Haut ist in kurzer Zeit intensiv sauber und strahlt, da die Durchblutung intensiviert wurde.

Gesichtspflege

Kleine Geräte in der Größe von Handys unterstützen das Einschleusen von Wirkstoffen aus Seren und Ampullen, erfrischen dadurch das Gesicht und verhelfen sehr schnell zu einem aufgepolsterten und damit geglättetem Hautbild. Der Teint wirkt straffer und strahlender und damit natürlich jünger.

Hier gibt es natürlich weitere kleine Helfer wie ein Augenpflegegerät, das das zarte Einklopfen der Finger imitiert und auf diese Weise Schwellungen reduziert.

Beautygeräte Epiliergerät
colourbox.de

Körperpflege und Beauty-Helfer

Ein Epiliergerät zum Entfernen von lästigen Härchen kennt man. Auch hier hat Technik sich weiterentwickelt. IPL (Intense pulsed light) ist eine Technologie, mit der Haarentfernung an der Wurzel durchgeführt werden kann und in Geräten für die Heimanwendung angeboten wird. Der Vorteil: eine langanhaltende Wirkung, die doch mehrere Monate umfasst.

Massagegeräte zur Behandlung und Glättung der Hautoberfläche bei Cellulite werden ebenfalls angeboten. Der Effekt ist hier doch zumeist psychologischer Natur.

Haarpflege

Lockenstab und Glätteisen sind bekannt, doch auch sie haben sich weiterentwickelt. In hochwertigen Modellen sind mittlerweile Vollkeramikplatten verbaut, die besonders schonend zum Haar sind. Einfach Hitzeschutzspray aufsprühen und schon kann es losgehen!

Wer Schwung im Haar bevorzugt, greift zum Curler. Das Gerät zieht automatisch die Haarsträhnen ein und verwandelt Schnittlauchhaar in kurvige Locken.

Haarglätter, Volumenstyler oder Ionenbürsten gegen fliegendes Haar – für fast jedes Haarproblem und –bedürfnis gibt es heute das passende Gerät.

Make-up

Auch hier ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Die Airbrush-Technologie, die früher nur Make-up Künstlern vorbehalten war, ist im Badezimmer angekommen und erlaubt ein kunstvolles, streifenfreies und natürliche Make-up Ergebnis. In wenigen Minuten werden Fältchen und feine Linien kaschiert, Unregelmäßigkeiten, Pigmentflecken und Akne korrigiert und abgedeckt.

Je nach Wunsch kann die Deckkraft für unterschiedliche Hautpartien und Hauttypen eingestellt werden. Dazu braucht es eine Airbrush Pistole. Die passenden Farbkartuschen sind ebenfalls erhältlich.

Alternativ dazu gibt es Geräte, die wie elektrische Schwämmchen agieren und helfen, das gewünschte Make-up perfekt aufzutragen.

Die elektrische Wimperntusche ist leider wieder vom Markt verschwunden, aber wir haben elektrische Wimpernzangen, die vorgewärmt werden und damit schonend zu den Wimpern sind.

Gel Nagellacke für Zuhause

Mit lichthärtenden Nagellacken kann man die Vorteile von klassischen Nagellacken und UV-Gelsystemen, die deutlich widerstandsfähiger sind, kombinieren. Beim Lack handelt es sich um eine Mischung aus Nagellack und einem speziellen Gel, das unter einem UV-Gerät ausgehärtet werden kann.

Feine Füße

Auch die Füße, einer der am meisten vernachlässigten Körperbereiche, werden schnell wieder fit. Zwar schützt Hornhaut unsere Haut vor Druck und Reibung, doch die dicken, verhornten Stellen an den Füßen sind ein absolutes No-Go für den Sommer. Hier schafft die elektrische Hornhautfeile Abhilfe. Sie arbeitet schnell und sehr effizient.

Link:

Werbung X