Ein Tag im Leben einer Ernährungsberaterin

Seit 5 Jahren gibt die Radio Wien Ernährungsberaterin Mag. Ruth Fiedler gute Tipps rund um unser Essen, die Zubereitung von Speisen und gesunde Lebensmittel. Wie gesund aber lebt die Expertin selbst? Wir machen einen Blick hinter die Kulissen.

Ruth Fiedler ist verheiratet und hat zwei kleine Söhne. Und sie behauptet gerade beim Frühstück sind sie Gewohnheitstiere. „Da essen wir alle immer gern Porridge, also einen warmen Haferbrei. Gewürzt mit etwas Zimt, Kurkuma und einer Prise Salz. Gesüßt wird mit einem Apfel und einer Banane oder Datteln. Und das schönste daran: Mein älterer Sohn mit dreieinhalb Jahren bereitet diesen Brei jeden Tag für uns alle zu“, freut sich die Expertin.

Sendungshinweis: „Radio Wien am Vormittag“ am 24.Jänner 2018

Als Zwischenmahlzeit knabbert Ruth Fiedler mit ihrem Jüngsten Obst und Nüsse. Am Nachmittag isst sie selbst nichts, aber die Kinder kriegen wieder Obst oder eine hartgekochtes Ei oder Humus mit Gemüsesticks zum Dippen.

Ruth Fiedler
privat

Täglich Obst, Gemüse und Nüsse

Mittags kocht Ruth Fiedler wenn möglich immer frisch. Fixer Bestandteil bei jedem Mittagessen ist Gemüse kombiniert mit einem hochwertigen Kohlenhydratanteil und einem Eiweißanteil. „Das kann ein Linsencurry mit Gemüse und Naturreis sein oder Gemüse-Bohnen-Kartoffeleintöpfe oder ein Vollkorn-Nudelgericht mit selbstgemachtem Pesto“, meint sie. Zum Abendessen gibt es oft Suppe. Fiedler: „Im Winter lieben wir dicke Gemüsecremesuppen mit Kürbis und Karotten. Da kommt immer viel Knoblauch, Ingwer und Curcuma zur Stärkung der Abwehrkräfte dazu. Aber auch die klassische kalte Jause gibt es bei uns. Mit Vollkornbrot, Butter oder selbgemachtem Aufstrich, Gemüsesticks, Feta und Eier.“

Werbung X