Schwarz macht schön

Die Nicht-Farbe ist laut „Radio Wien“-Beauty-Expertin Helga Fiala nach wie vor unübertroffene Nummer Eins auf der Beliebtheitsskala. Vom Auto bis zur Kleidung glänzt Schwarz durch zeitlose Eleganz.

Farben sind kraftvolle Botschaften. Sie beeinflussen nicht nur die Gefühle, sondern auch das Handeln von Menschen. Studien zeigen, dass wir unsere Sympathien innerhalb von Sekunden vergeben, und fast 90 Prozent dieser Entscheidungen werden aufgrund von Farben getroffen.

Schwarz ist dabei eine unglaublich starke Farbe. Sie steht für Eleganz, Luxus, Intelligenz und Raffinesse, aber auch für Stabilität, Macht und Autorität.

Abhängig von den Farben, mit denen es kombiniert wird, kann Schwarz elegant und traditionell oder auch modern, aufregend und progressiv wirken. In der Welt von Mode und Kosmetik ist Schwarz eine Lieblingsfarbe der Designer, denn es bedeutet einen Verzicht auf Schnörkel und Überflüssiges. Die Farbe Schwarz wertet fast jedes Produkt auf, lässt es exklusiv, elegant und auch teuer wirken. Dazu kombiniert man auch gerne Gold oder Silber.

Das Besondere an Schwarz

Bei Schwarz tritt die Kontur in den Vordergrund. Die Figur, die Form und das Design wird stark betont. Seit 1926 das kleine Schwarze salonfähig wurde, hat man entdeckt: Schwarz macht schlank, gibt Kontur und Haltung und verfügt über eine unerreichte Eleganz. Als dann in den 1990er Jahren eine große französische Kosmetikmarke den schwarzen Lippenstift salonfähig machte, gab es kein Halten mehr.

Frau Schwarzer Hut
colourbox.de

Schwarzer Lippenstift

Nahezu alle schwarzen Lippenstift-Töne haben andere Farbanteile, die in Schwarz münden, wie zum Beispiel Rot-Schwarz, Violett-Schwarz oder Aubergine-Schwarz. Das macht auch den besonderen Farbreiz aus, der etwas Mysteriöses und Selbstbewusstsein suggeriert. Gleichzeitig bilden sie die perfekte Grundlage, etwa für Holographic Lips, bei denen ein spezieller Lipgloss einen holografischen Effekt auf die Lippen zaubert und diese in den Farben des Regenbogens schillern lässt.

Tipp: Weniger hart in der Kontur, aber ebenfalls sehr auffällig sind Ombre Lips mit intensiv dunklen Tönen in Kombination mit Pastelltönen. Dabei wird der Lippenrand dunkel geschminkt und mit der hellen Farbe die Lippenfläche ausgemalt. Für den Ombre-Look verlaufen beide Farben ineinander. Je nach Lust und Laune kann dabei entweder die dunkle oder die helle Farbe mehr Platz bekommen.

Schwarze Nägel

Was sich auf den Lippen bewährt, kann auch an den Fingerspitzen nicht verkehrt sein. Schwarzer Nagellack ist eine perfekte Leinwand für schillernde Effekte, holografische Optik, Nagel-Tattoos und Glitzer-Partikel!

Die Augen mit präziser Kontur

Vor allem bei den Augen ist Schwarz Trumpf, begegnet uns die Nicht-Farbe doch hier in Form von Kajalstift, Eyeliner und Mascara. Gerade auf den schwarzen Lidstrich wollen viele Frauen nicht verzichten, verleiht er den Augen doch mehr Intensität. Mit ultrafeinen Minen ist auch ein exaktes Ergebnis möglich.

So auffällig kann es sein

Schwarzer Eyeliner ist plakativ und verzeiht keine Fehler, muss also exakt aufgetragen werden. Wenn Sie unsicher sind, greifen Sie lieber zu Eyeliner in Graphit oder Anthrazit Tönen, damit erzielen Sie ein optisch weicheres Ergebnis und können die Linie auch besser ausblenden, das heißt in den Lidschatten hinein verwischen.

Auch Lidschatten in Schwarz ist ein wahrer Allrounder. Er kann auch den Eyeliner ersetzen. Dazu einfach mit Hilfe eines abgeschrägten Pinsels etwas schwarzen Lidschatten direkt am Wimpernrand auftragen. Das geht nicht nur viel einfacher von der Hand, sondern zaubert außerdem ein sehr natürliches Ergebnis.

Tipp: Für besonders intensives Schwarz zu Gel-Eyeliner greifen!

Rauchzeichen

„Smokey Eyes“ sind ein Dauerbrenner. Sie sorgen für besondere Augenblicke, denn sie schenken einen verführerischen Blick, sind sexy und wirken besonders anziehend. Doch die Kunst besteht darin, ein Ergebnis zu erzielen, bei dem die Lider nicht einfach nur in tiefes Schwarz getaucht werden, sondern smudgy und smokey wirken.

Hier arbeitet man nicht mit Schwarz allein, sondern lässt den Lidschatten über unterschiedliche Grautöne ins Schwarz im äußeren Augenwinkel münden. Dazu eignen sich Creme Lidschatten besonders gut, mit denen man mühelos überblenden kann.

Schwarze Brauen

Ist Schwarz die natürliche Haarfarbe oder gewählte Coloration, passt das auch für die Brauen. In jedem Fall sollten Brauen- und Haarfarbe übereinstimmen, damit keine ungewollte Typ-Veränderung stattfindet.

Tipp: Ein Hauch farbloser Puder über die fertig geschminkten Brauen aufgetragen! Das nimmt dem Schwarz die Härte und bringt einen sehr natürlichen Akzent.

Schwarz in Kombination mit anderen Farben

Schwarz verlangt nach Fokus. Zu viel Schwarz kann den Betrachter schnell überfordern. Daher ist eine Kombination mit anderen Farben positiv, denn grundsätzlich beeinflusst die Farbe Schwarz die Wahrnehmung jeder anderen Farbe und lässt das Make-up in seiner Gesamterscheinung elegant und hochwertig wirken.

Ein ebenmäßiger Teint in Nude bietet eine gelungene Projektionsfläche für intensiv schwarz geschminkte Augen und nimmt ihnen zugleich an Härte. Im Gegensatz dazu würde sich auf einem blassen, fast weißen Make-up der harte, kantige Eindruck verstärken.

Ein hellroter oder rosé Lippenstift hebt die Eleganz schwarz-betonter Augen. Ein schwarzroter Lippenstift verstärkt den harten Eindruck.

Sendungshinweis:

„Radio Wien“ am Wochenende, 13.1.2018

Dezentes Augen-Make-up in sanften Grautönen mit Silber- oder Goldakzenten passt großartig zu einem schwarz-rot oder schwarz-aubergine geschminkten Mund und signalisiert Eleganz.

Link:

Werbung X