Xmas nachhaltig: geht das?

Weihnachtsbeleuchtung verzaubert Straßen, Balkone und Wohnzimmer, die Läden und Weihnachtsmärkte sind voll eifriger Einkäufer, die Geschenke für die Liebsten besorgen. Alexander Goebel fragt: wo bleibt der Umweltgedanke?

Das ganze Jahr bemühen sich viele um Müllvermeidung, trennen Glas und Papier, kaufen regional und saisonal, verwenden Einkaufstaschen aus Stoff und sparen Strom, wann immer es geht. Doch zu Weihnachten scheinen andere Gesetze zu gelten. Schier ungebremste Konsumlust verleitet zu Spontankäufen, oft werden hübsche, aber unnütze Dinge geschenkt, nur um irgendwas zu überreichen, dafür umso aufwändiger und prachtvoller verpackt. Und früher oder später landet vieles davon am Müll.

Weihnachtsgeschenke Packerl
colourbox.de

Weihnachtlicher Kaufrausch belastet die Umwelt

Das alles kostet Resourcen in der Erzeugung und in der Beseitigung, die Beleuchtung lässt den Stromverbrauch ansteigen, und wer sich die Geschenke per Onlineversand ins Haus liefern lässt, sorgt auch noch für Lieferverkehr und damit für zusätzliche Abgase. Doch ganz auf Glanz und Glitzern, Opulenz und Pracht verzichten scheint wenig reizvoll. Dennoch: etwas weniger und bewussteres Einkaufen und bedachteres Schenken würde wohl schon einiges bewirken. Zum Beispiel, wenn Zeitungs- statt Glanzpapier als Verpackung dient.

Sendungshinweis:

Der Mittwoch Abend
mit Alexander Goebel
19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Wie verantwortungsbewusst gehen Sie an die Weihnachtszeit heran? Spielen Gedanken an die Umwelt dabei irgendeine Rolle? Oder pfeifen Sie auf die Ökobilanz, wenn Sie jemandem mit einem bestimmten Geschenk eine Freude machen können? Was gehört für Sie unabdingbar zur Weihnachtsstimmung, und worauf könnten Sie der Nachhaltigkeit zuliebe verzichten? Oder ist das für Sie gar kein Gegensatz?

Diskutieren Sie mit Alexander Goebel über Sprühschnee und Deko-Girlanden, Plastikspielzeug und Unterhaltungselektronik, Lichterketten und Packerlberge, Verpackungsmüll und Festtagszauber - am Mittwoch Abend, ab 19.00 Uhr, auf Radio Wien!

Alexander Goebel
ORF

Wer live in der Radioshow mitdiskutieren will, kann sich bereits während des Tages am Mittwoch beim Radio-Wien-Servicetelefon unter der Nummer 89 9 95 3 anmelden. Wir bitten um Verständnis, dass nicht alle Anruferinnen und Anrufer on air sein können.

Werbung X