Was das Wetter mit uns macht

Gejammert wird übers Wetter das ganze Jahr: zu heiß, zu kalt, zu nass, zu trocken, zu windig - aber viele Menschen klagen zudem über echte Wetterfühligkeit. Alexander Goebel fragt nach, warum wir so empfindlich aufs Wetter reagieren.

Wen angesichts trüber Wolkenstimmung oder gar Dauerregen depressive Verstimmung beschleicht, bekommt von weniger sensiblen Menschen gerne den Spruch zu hören, demzufolge man jedes Wetter zu gutem erklären kann, so lang man nur die richtige Kleidung hat. Aber es scheint oft gar nicht darum zu gehen, den Elementen schutzlos ausgesetz zu sein, hört man doch derartige Beschwerden auch aus wohltemperierten Innenräumen. Wobei zwischen Raunzen und echtem Leiden große Unterschiede bestehen.

Schlechtwetter Schlechte Laune
colourbox.de

Wetterfühligkeit noch weitgehend unerforscht

Müdigkeit, Kopfweh, Migräne und Rheuma sind die Klassiker der Wetterfühligkeit. Wer betroffen ist, hat meist keinen Zweifel an der Ursache, auch wenn die wissenschaftliche Beweislage bisher äußerst dünn bis nicht vorhanden ist. Neben der Frage, wie bestimmte Wetterlagen solche Wirkungen hervorrufen können, bleibt auch das Rätsel, warum die einen drunter leiden, die anderen nicht. Was ja auch für die seelische Schieflage bei Schlechtwetter gilt: während die einen den Kopf hängen lassen, lässt das andere völlig kalt.

Sendungshinweis:

Der Mittwoch Abend
mit Alexander Goebel
19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Schimpfen auch Sie gerne auf Sonnenschein, Regen, Schnee und Co.? Welche Wetterlage und welche Temperaturen würden Sie sich ganzjährig wünschen? Gehören Sie zu den bedauernswerten Wetterfühligen? Haben Sie einen Weg gefunden, um sich diesem Einfluss zu entziehen? Oder sind Sie der Meinung, dass wir einfach viel zu zimperlich geworden sind?

Diskutieren Sie mit Alexander Goebel über Föhnlage und Adriatief, Temperaturschwankungen und Luftdruck, Sonnenanbeter und Winterfans, und die Frage, worüber wir reden würden, wenn nicht übers Wetter - am Mittwoch Abend, ab 19.00 Uhr, auf Radio Wien!

Alexander Goebel
ORF

Wer live in der Radioshow mitdiskutieren will, kann sich bereits während des Tages am Mittwoch beim Radio-Wien-Servicetelefon unter der Nummer 89 9 95 3 anmelden. Wir bitten um Verständnis, dass nicht alle Anruferinnen und Anrufer on air sein können.

Werbung X