Flotte Füße

Wenn das Frühjahr naht, wird laut „Radio Wien“-Beauty-Expertin Helga Fiala das Aussehen der Füße wieder wichtiger. Die Sandalen-Saison steht vor der Türe und auch da zeigen wir uns gerne schön und gepflegt.

Um die Füße Sandalen-fit zu bekommen, ist es empfehlenswert, sich auch in der noch kalten Jahreszeit alle vier bis fünf Wochen einen Besuch bei der Fußpflege zu gönnen. Um das Resultat der Fußpflege auch lange zu bewahren, ist aber auch eine regelmäßige Pflege zu Hause wichtig.

Die richtige Vorbereitung

In eine große Schüssel etwa drei bis fünf Liter warmes Wasser geben und einen pflegenden Badezusatz hinzugeben. Alternativ kann man auch á la Kleopatra einen Schuss Milch und Honig ins Wasser geben oder ein paar Tropfen Olivenöl.

schöne Füße
colourbox.de

Das weicht die Haut der Füße auf und erleichtert die anschließende Pediküre. Außerdem hat das Fußbad einen entspannenden, wärmenden Effekt. Baden Sie Ihre Füße etwa fünf bis acht Minuten in diesem Fußbad.

So kürze ich die Nägel richtig

Für das gleichmäßige und unkomplizierte Kürzen der Fußnägel kann man einen Nagel-Knipser verwenden, denn mit der Nagelschere schneidet man schnell zu viel ab und es kann zu Verletzungen kommen.

Tipp: Als Richtwert sollten am Nagel stets ein bis zwei Millimeter des weißen Randes stehen bleiben.

Feinschliff für Nagel und Hornhaut

Anschließend mit einer Nagelfeile den „Feinschliff“ vornehmen und abstehende Kanten vorsichtig angleichen. Besonders bei Fußnägeln ist eine eckige statt eine runde Nagel-Form empfehlenswert. So lässt es sich leichter vermeiden, dass der Nagel einwächst.

Mit einem Bimsstein oder auch mit kleinen elektrischen Hornhaut-Feilen lässt sich dann überflüssige Hornhaut sanft entfernen.

Tipp: Keinen Hornhaut-Hobel verwenden, die Verletzungsgefahr ist dabei zu hoch.

Intensive Pflege

Nachdem die Nägel gekürzt und die Hornhaut entfernt wurde, spülen Sie die Füße noch einmal mit warmem Wasser ab. Dann gründlich abtrocknen und auch die Zehenzwischenräume vorsichtig trocken tupfen, damit sich darin keine Feuchtigkeit ansammelt, die das Risiko für Fuß-und Nagelpilz erhöhen kann.

Eine intensiv feuchtigkeitsspendende Fußpflege macht die Füße geschmeidig, reduziert Schrunden und rundet den Spa-Day ab.

Tipp: Bei hartnäckiger Hornhaut und kleinen Schrunden gönnen Sie ihren Füßen eine Fußmaske. Dazu einfach die Fußpflege einen halben Zentimeter dick auftragen und darüber Baumwollsocken anziehen. Diese Maske kann dann über Nacht einziehen.

Schrunden

Schrunden sind Risse, und rissige Fersen sind ein verbreitetes Fußproblem. Wenn es zu vermehrter Hornhautbildung kommt und im Laufe der Zeit die Elastizität der Haut nachlässt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich Risse an den Fersen bilden. Menschen mit trockener Haut neigen zu Hornhautbildung und rissigen Fersen.

Sendungshinweis:

„Radio Wien“ am Wochenende, 17.2.2018

Schrunden müssen regelmäßig gepflegt werden, das heißt die verhornte Haut muss entfernt werden. Cremen mit Bisabolol, Urea und Panthenol, die sowohl einen feuchtigkeitsspendenden als auch heilungsfördernden Effekt haben, sind für die anschließende Fußpflege am besten geeignet – idealerweise zwei Mal täglich.

Tipp: Wenn die Risse nicht heilen oder bluten, unbedingt eine medizinische Fußpflege aufsuchen!

Link:

Werbung X