Heimat bist du großer Töne

„Life is just a carnival“ - so lautet das Motto von der Februarausgabe von „Heimat bist du großer Töne.“ Dabei wird auf 60 Jahre heimische Musikgeschichte zurückgeblickt, zu Gast ist Christian Kolonovits.

Christian Kolonovits ist seit mehr als vier Jahrzehnten aus der österreichischen Musikszene nicht wegzudenken. Er ist Musiker, Komponist, Sänger, Arrangeur und Dirigent. Unzählige Preise, wie zum Beispiel die Goldenen Europa, der Pop-Amadeus, das Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien und das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich zieren sein Heim. Seit 2017 ist er Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Rechnitz.

Kolonovits
Manfred Weiss

Beginnend Anfang der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts mit der heimischen Folk-Formation Milestones führte ihn sein Weg nach Deutschland, wo er unter anderem auch für Frank Farian bei Boney M. und Eruption tätig war. Sein erstes viel beachtetes Soloalbum „Life Is Just A Carnival“ wurde auch in Amerika veröffentlicht. Die unvollständige Liste der von ihm künstlerisch betreuten Interpretinnen und Interpreten reicht von Wolfgang Ambros über Maria Bill, Georg Danzer, Franz Morak, Scorpions, Gert Steinbäcker und STS bis zu Supermax.

„Heimat bist du großer Töne“

Präsentiert von Blacky Schwarz, 4. Februar von 19.00 bis 20.00 Uhr auf Radio Wien.

Einblick in Werdegang

Als Arrangeur, Dirigent und Produzent war er auch für V.S.O.P. und später für José Feliciano, Placido Domingo, José Carreras und Luciano Pavarotti tätig. Diese Erfolge in der klassischen Musik haben seinen Namen inzwischen auch weltweit zu einem Markenzeichen werden lassen. So wurde im Jahr 2009 seine Pop-Oper für Kinder und Erwachsene „Antonia und der Reißteufel“ an der Wiener Volksoper uraufgeführt. Im Sommer 2014 wurde die Oper El Juez mit José Carreras in Bilbao uraufgeführt.

Zur Zeit erfreut die Wiederaufnahme seiner BaRock-Oper „Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“ in der Wiener Volksoper mit Drew Sarich in der Titelrolle das zahlreiche Publikum. Für dieses Werk hat er 2017 den Deutschen Musical Theater Preis für „Beste Musik" und „Bestes Arrangement" erhalten.

Christian Kolonovits ist zu Gast im Studio und gibt einen Einblick in seinen Werdegang vom fünfjährigen Klavierschüler bis zum im In- und Ausland gefeierten Dirigenten.

Links:

Werbung X