„Essen verschwenden ist Mist“

Jeder Wiener wirft pro Jahr im Schnitt 180 Kilogramm Lebensmittel weg. Um das Bewusstsein für Lebensmittelverschwendung zu steigern, widmete „Wien heute“ im April diesem Thema einen Schwerpunkt.

„Rund ein Drittel der Lebensmittel oder 1,3 Milliarden Tonnen pro Jahr werden weltweit entlang der Wert-schöpfungskette weggeworfen. Legt man die EU-Schätzung von 180 Kilogramm pro Einwohner/in und Jahr auf Österreich um, so sind das 150 vollbeladene Sattelschlepper voll Lebensmittel, die verloren gehen – jeden Tag. Das hat massive Auswirkungen auf die Umwelt.

Sendungshinweis:

„Wien heute“, ab 9.4.2016

Um auf diese Problematik aufmerksam zu machen und Wege aufzuzeigen, wie wir gemeinsam dieses Problem in den Griff bekommen können, widmet sich der ORF-Schwerpunkt ‚Mutter Erde‘ heuer diesem wichtigen Umweltthema", sagt Hildegard Aichberger, Geschäftsführerin von Mutter Erde.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Wie die Wiener Tafel hilft

Bis zu drei Tonnen Lebensmittel rettet die „Wiener Tafel“ täglich vor dem endgültigen Verderb und kocht damit für Hilfsbedürftige.

Von Foodcoops bis zu Gastroabfällen

Sie war am Samstag, dem 9. April zu Gast im „Wien-heute“-Studio. Dazu lieferte ein Beitrag alle Fakten zu weggeworfenen Lebensmitteln und Müllbergen in Wien. Am Freitag, dem 8. April, wurde ein Beitrag über die Wiener Tafel gezeigt, die bis zu drei Tonnen Lebensmittel pro Tag vor dem Müll rettet und an 105 Sozialeinrichtungen verteilt. Eine längere Dokumentation über die Wiener Tafel sahen Sie am Sonntag um 16.30 Uhr in einem „Erlebnis Österreich“ aus dem Landesstudio Wien. Am Sonntag zeigte „Wien heute“ um 19.00 Uhr in ORF 2 alles über öffentliche Kühlschränke und „Fairteiler“ in der Stadt.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Die Müllanalyse

Genießbare Lebensmittel im Wert von rund 300 Euro wirft jeder Haushalt in Wien pro Jahr im Schnitt in den Müll. Wie kann man das verringern?

In „Wien heute“ lief dann am 11. April einen Beitrag über sogenannte „Foodcoops“. Am Donnerstag, dem 14. April steht ein neues Projekt am Großgrünmarkt im Mittelpunkt. Dort bekommen Tafelmitarbeiter Ausschussware zur Weiterverwendung zur Verfügung gestellt. Zum Abschluss des Schwerpunkts widmet sich „Wien heute“ am Samstag, dem 16. April der Abfallvermeidung in der Wiener Gastronomie und Hotellerie.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Öffentliche Kühlschränke in Wien

Mit öffentlichen Kühlschränken soll die Menge an Lebensmitteln im Müll reduziert werden. „Wien heute“ hat sich das System genauer angeschaut.

Jährlich ein „Mutter Erde“-Schwerpunkt

Einmal jährlich findet in Zusammenarbeit mit dem ORF und den führenden österreichischen Umwelt- und Naturschutzorganisationen GLOBAL 2000, Greenpeace, WWF, Alpenverein, BirdLife, Naturfreunde, Naturschutzbund und VCÖ im Rahmen von „Mutter Erde“ eine Bewusstseinsbildungsinitiative zu einem konkreten Umweltschutzthema statt. 2014 stand das Thema „Wasser“ im Mittelpunkt, 2015 drehte sich alles um die Bienen, 2016 geht es um das Thema Lebensmittelverschwendung.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

„foodcoops“ im Kommen

Frische, saisonale Lebensmittel direkt vom Bauernhof - das bieten so genannte „foodcoops“. Rund 20 gibt es inzwischen.

Links:

Werbung X