Zweimal Viktor Gernot am Kabarettfestival

Am 24. Juli startet das Wiener Kabarettfestival im Arkadenhof des Rathauses. Viktor Gernot eröffnet das Festival mit einem Best-of-Programm und schließt es gemeinsam mit der Bayerin Monika Gruber auch ab.

Die Zusammenarbeit mit Monika Gruber ist für Viktor Gernot schwierig, wie er im „Wien heute“-Studiointerview erzählt: „Sie hat ein hohes Tempo und muss fast nicht atmen. Aber ich finde immer wieder die kleinen Lücken um hineinzusteigen.“ Trotzdem gibt es viel Verbindendes - den „Piefke“ etwa, erklärt Gernot: „Wir sind uns sehr einig mit unserer Vorsicht und vielleicht auch Ablehnung des ‚deutschen Humors‘.“

Viktor Gernot Kabarettfestival

ORF

Viktor Gernot präsentiert ein Best-of-Programm

Langgehütete Geheimnisse werden gelüftet

Das Programm bildet den Schlusspunkt zum diesjährigen Kabarettfestival. Davor treten unter anderem Klaus Eckel, Nadja Maleh, Monica Weinzettl und Gerold Rudle, sowie - am Eröffnungstag - bereits einmal Viktor Gernot. Für die Eröffnung hat er ein Best-of geplant, dabei sollen langgehütete Geheimnisse gelüftet werden, heißt es in der Ankündigung.

Veranstaltungshinweis:

Wiener Kabarettfestival, von 24. bis 29. Juli im Arkadenhof des Wiener Rathaus. Tickets kosten 31 Euro

Sorgen muss sich aber niemand machen, vergewissert Gernot: „Aus den letzten 15 bis 20 Jahren, die ich Kabarett mache, sind auch einfach Geschichten dabei, die mir wirklich in meinem Leben passiert sind. Absurde Geschichten, die dann natürlich kabarettistisch etwas überhöht werden, leicht verfremdet.“ Es liegt dann am Publikum zu erkennen „wo ist das Quäntchen Wahrheit und wo ist das Quäntchen Übertreibung“.

Viktor Gernot beim Kabarett-Festival

Der Komiker und Musiker spielt heuer bei der Eröffnung des Festivals “Best of-G`schichten & Lieder”.

Mit Ambiente neues Publikum erreichen

Für die zwei bis zweieinhalb Stunden Programm sind es oft 100 A4-Seiten Text, die sich Gernot merken muss. Auf der Bühne ist er da komplett anders als im normalen Leben, erzählt er: „Wenn Sie wüssten, was ich im normalen Leben so alles vergesse. Meine Gedächtnisleistung ist völlig konzentriert auf das Abliefern meiner Programme.“

Seine Programme liefert er dann am 24. Juli und am 29. Juli ab. Das Kabarettfestival ist für ihn auch eine Möglichkeit, ein neues Publikum zu erreichen. Der Grund: „Der Sommer und diese wunderschönen Arkaden des Wiener Rathauses, das ist ein sehr edles Ambiente. Die Leute ziehen sich auch feiner an, als man es von Kabarettbühnen gewöhnt ist.“ Zwischen 24. und 29. Juli treten täglich drei Künstler auf - zwei alteingesessene und ein Nachwuchskünstler.

Viktor Gernot Kabarettfestival

ORF

Das Kabarettfestival im Wiener Rathaus

Link: