Galerie WestLicht: Zukunft scheint gesichert

Die Zukunft der Fotogalerie WestLicht in Neubau dürfte gesichert sein. Derzeit wird mit Polaroid, Leica und dem Bund über ein Sponsoring verhandelt. Es gebe inzwischen „konkrete Hoffnung“, so der Betreiber.

"Wir haben nun einen zusätzlichen Sponsor mit Polaroid gefunden“, sagte WestLicht-Gründer Coeln am Mittwoch gegenüber wien.ORF.at. Auch der bisherige Hauptsponsor Leica bleibe weiterhin an Bord. „Die beiden Unternehmen werden ab dem 1. April als Sponsoren fungieren“, sagte Coeln. Die Galerie bleibe damit auch über den Monat März hinaus in Betrieb.

Westlicht Galerie Leica

ORF.at/Sonja Ryzienski

Im Herbst drohte noch das Aus der Galerie

Am Donnerstag relativierte Coeln seine Aussagen jedoch in einer Aussendung. Demnach laufen die Verhandlungen mit den Sponsoren noch. Leica habe sich bereits für eine künftige Teilfinanzierung gewinnen lassen, Polaroid sei „als neuer Partner im Gespräch“. „Positive Signale“ gebe es zudem auch vom Bund, der sich „voraussichtlich erstmals an der Finanzierung von WestLicht beteiligen wird“. Es bestehe „inzwischen konkrete Hoffnung auf eine Zukunft des Hauses“, so der WestLicht-Gründer.

Sponsoring zwischen 300.000 und 400.000 Euro

Am Mittwoch hatte Coeln bereits konkretisiert, die Höhe des Sponsoringbudgets werde sich „ähnlich wie in den Vorjahren, zwischen 300.000 und 400.000 Euro bewegen“. Über die genaue Aufteilung der Summe zwischen Leica und Polaroid sei man sich allerdings noch nicht einig. „Die Verhandlungen laufen noch bis Mitte Jänner, aktuell sieht es jedoch nach Fifty-Fifty aus“, so Coeln.

Leica hätte bereits die Sponsorzusage für ein weiteres Jahr gegeben und entscheidet dann erneut. Mit Polaroid würden noch Gespräche über die Dauer des Sponsorings geführt. Laut Coeln könnte die Vereinbarung bis zu fünf Jahre laufen.

Betrieb zuletzt nur bis März gesichert

Bei der Eröffnung der „World Press Photo“-Schau im September hatte Coeln noch erklärt, dass die Schließung drohen würde. Der Hauptsponsor Leica hatte damals noch keine weitere Zusage gemacht. Zuletzt war der Betrieb nur bis März 2018 gesichert - mehr dazu in Galerie WestLicht vor Aus?.

Peter Coeln

APA/Hans Klaus Techt

Gründer Coeln: „Inzwischen konkrete Hoffnung auf eine Zukunft“

Passend zum möglicherweise neuen Sponsor Polaroid zeigt die Galerie noch bis zum 25. Februar eine Ausstellung zur Sofortbildfotografie. Den Fokus legen die Ausstellungsmacher bei „The Polaroid Project“ auf die Schnittstelle von Kunst und Technologie. Zu sehen sind Arbeiten von Andy Warhol bis Gottfried Helnwein - mehr dazu in Galerie WestLicht: Betrieb bis März gesichert.

Sarah Steiner, wien.ORF.at

Link: