Neue U2: Staugefahr am Matzleinsdorfer Platz

Der Matzleinsdorfer Platz in Favoriten wird ab heute Nacht zur Großbaustelle. Grund sind die Bauarbeiten für die Verlängerung der U2. Um unterirdisch Platz zu schaffen, muss auch oberirdisch gearbeitet werden.

Für den U-Bahn-Bau müssen zahlreiche Wasser-, Gas-, Strom- und Datenleitungen sowie der Kanal umgelegt werden. „Am Matzleinsdorfer Platz ist eine große Wasserleitungskreuzung in dem Bereich, wo künftig auch die U-Bahn-Station Matzleinsdorfer Platz entstehen wird. Bereits im Vorfeld, bevor wir mit den U-Bahn-Bauarbeiten beginnen können, muss deshalb unterirdisch Platz gemacht werden“, sagt Wiener-Linien-Sprecherin Johanna Griesmayr.

In einer Tiefe von rund 15 Metern wird ein Kollektor-Bauwerk errichtet: Ein unterirdischer Raum, durch den diese Wasserleitungskreuzung künftig für die Wartung gut zugänglich ist. Die Arbeiten beginnen mit den „erforderlichen Straßenmarkierungsarbeiten und in Folge mit dem Abbruch der Mittelstreifen und Mittelinseln am Matzleinsdorfer Platz und in der Triester Straße“, so Peter Lenz, Baustellenkoordinator der Stadt.

Karte U-Bahnnetz, geplante Strecken der U2 und U5, Zeitplan

Grafik: APA/ORF.at, Quelle: APA/Wiener Linien

„Wir ersuchen die Autofahrer um ein wenig Geduld“

„Ganz ohne Einschränkungen kann ein so großes Vorhaben leider nicht abgewickelt werden, daher ersuchen wir die Autofahrerinnen und Autofahrer hier um ein wenig Geduld“, so Lenz. Je nach Bauphase müssen die Fahrspuren am Matzleinsdorfer Platz und in der Triester Straße jedoch reduziert werden. Die Querungen für Fußgänger und Radfahrer bleiben erhalten, und auch alle „Öffi“-Verbindungen bleiben wie gewohnt aufrecht.

Hinweis auf Staugefahr

ORF/Bernhard Vosicky

Durch die Baustelle müssen Fahrspuren reduziert werden

„Auf der Triester Straße bleiben tagsüber jedenfalls zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung erhalten und das Abbiegen zum Gürtel ist weiterhin möglich. In der Reinprechtsdorfer Straße entfällt die Busspur stadteinwärts, für den Individualverkehr steht ein Fahrstreifen zur Verfügung. Stadtauswärts steht ab Höhe Siebenbrunnenfeldgasse ein Fahrstreifen für den Individualverkehr und ein Fahrstreifen als Busspur zur Verfügung“, erklärt Lenz.

Je nach Bauphase kommt es am Matzleinsdorfer Platz zu einer Fahrbahnverschwenkung. Der Taxistandplatz Grünwaldgasse wird voraussichtlich im Februar in die Wiedner Hauptstraße verlegt. Die Verkehrsmaßnahmen bleiben bis etwa September 2018 bestehen. Dann folgt die nächste Verkehrsphase, wenn die tatsächlichen Bauarbeiten für die U-Bahn beginnen. Dann wird beim Matzleinsdorfer Platz der Schacht für die Tunnelbohrmaschine gegraben.

Links: