Lady Diana als Büste im Schloss Cobenzl

Millionen trauerten 1997 um die tödlich verunglückte englische Prinzessin, jetzt wird Lady Diana bald als Marmor-Büste im Garten von Schloss Cobenzl verewigt sein. Enthüllt werden soll die Büste von Bildhauer Wolfgang Karnutsch im September.

Nur einmal beehrte Lady Diana Wien. 1986 reiste sie mit ihrem Gatten Prinz Charles nach Österreich. Der damalige Bundespräsident Rudolf Kirchschläger begrüßte sie am Flughafen, später wurde das britische Thronfolgerpaar vom mittlerweile verstorbenen Bürgermeister Helmut Zilk (SPÖ) und dessen Gattin Dagmar Koller durch Wien geführt.

Nun wird bald eine Büste im Garten von Schloss Cobenzl an die „Königin der Herzen“ erinnern. Ihre ästhetischen Gesichtszüge und das besondere Charisma Lady Dianas hielt der Wiener Bildhauer Wolfgang Karnutsch nun fest: Er meißelte sie in Stein.

Büste Lady Diana

Ewald Wurzinger

Die Büste von Lady Diana wird voraussichtlich im Juli enthüllt

Lady Diana in edlem Südtiroler Marmor verewigt

Das Diana-Denkmal wurde aus Laaser-Marmor gefertigt, welcher zu den exklusivsten weißen Gesteinen der Welt zählt. Er wird in Südtirol abgebaut und gilt als besonders frost- und witterungsbeständig. So besteht etwa das Johann-Strauß-Denkmal im Wiener Stadtpark oder das Denkmal von Queen Victoria vor dem Buckingham-Palast in London aus diesem Marmor.

Sendungshinweis:

Radio Wien am Mittag, 16. April

Lange wurde nach einem geeigneten Platz für das Denkmal gesucht, zuletzt war der Augarten im Gespräch. Nun hat man sich für das Schloss Cobenzl an der Wiener Höhenstraße in Wien-Döbling entschieden. Schlossbesitzer Olaf Auer hat sich bereit erklärt, das Denkmal zu Ehren der britischen Prinzessin im Garten seines Anwesens aufzustellen. „Lady Diana hat viel für die Menschheit, vor allem für Kinder getan, das hat auch mich damals sehr beeindruckt. Sie hat sich ein schönes Platzerl verdient“, so Auer.

Denkmal soll im Sommer aufgestellt werden

„Schloss Cobenzl ist ein beliebter Ausflugsort, ein Juwel am Rande Wiens mit einem bezaubernden Blick über die Stadt, Wien liegt Diana zu Füßen“, schwärmte der Initiatior und „Radio Wien“-Reporter Ewald Wurzinger. Vor dem Herbst soll das Denkmal aufgestellt werden. Geplanter Enthüllungstermin ist Sonntag, der 1. September.

Ewald Wurzinger (l.) und Bildhauer Wolfgang Karnutsch

Ewald Wurzinger

Ewald Wurzinger (l.) und Bildhauer Wolfgang Karnutsch mit der Diana-Büste

Prominent unterstützt wird das „Denkmal zu Ehren Lady Dianas“ von Österreichs Schauspiel- und Bühnenikone Dagmar Koller. „Diana war eine bezaubernde Persönlichkeit. Einen Menschen, mit einer derartig überwältigenden Ausstrahlung habe ich in diesen Kreisen seither nie mehr erlebt.“

Link: