„Lesenswert“ - Der Radio Wien Buchtipp

Seitenweise neue Welten entdecken: Radio Wien Buchexperte Johannes Kößler kennt alle neuen Romane, Krimis, Thriller, Kinder- und Sachbücher und stellt ab sofort jeden Samstag den Buchtipp der Woche vor.

Leonie Swann „Gray“ Goldmann Verlag, 416 Seiten, EUR 20,60

Krimi

Dr. Augustus Huff, Dozent an der berühmten Universität von Cambridge, hat ein Problem: einer seiner Studenten ist in den Tod gestürzt. Ein tragischer Unfall oder Mord? Augustus vermutet Letzteres, und so macht er sich, unterstützt von Gray, dem Graupapageien des Verstorbenen, auf die Suche nach dem Täter. Denn nur gemeinsam können sie es schaffen, diese harte Nuss von einem Fall zu knacken. Leonie Swann, die schon mit ihrem Debutroman „Glennkill“ für Aufsehen gesorgt hat, weil sie darin einen Krimi aus der Sicht einer Schafherde erzählt, meldet sich wieder mit einem tierischen Detektiv zurück, erzählt Radio Wien-Buchexperte Johannes Kößler: „Das Buch ist ein witziger, locker-leichter Krimi in stimmungsvoller Cambridge-Atmosphäre.“

Kurt Palm „Strandbadrevolution“ Zsolnay/Deuticke Verlag, 256 Seiten, EUR 20,60

Roman

Im Sommer 1972, in dem die Amerikaner Nordvietnam bombardieren, bereitet Mick mit seinen Freunden im Strandbad die Revolution vor. Während sein Vater meistens in der Garage beschäftigt ist und seine Mutter die Tiefkühltruhe zum Bersten anfüllt, sollte Mick eigentlich für die Französisch-Nachprüfung lernen, lässt sich jedoch von zwei bislang im Bad noch nie gesichteten Mädchen ablenken. „Kurt Palm erzählt eine herrlich vielseitige und realistische Geschichte, bei der überraschenderweise die Skurrilität viel kürzer kommt, als bei seinen vorherigen Büchern.“, meint Radio Wien-Buchexperte Johannes Kößler, „Dafür erzählt er so schön, dass einem Freudentränen in die Augen steigen. Wenn jemand dieses Jahr T.C. Boyle oder John Irving nahekommt, dann Kurt Palm.“

Buchhandlung Seeseiten

www.hannerphotography.at

Stefan Lehnberg „Durch Nacht und Wind“ Tropen Verlag, 237 Seiten, EUR 15,50

Krimi

Der Großherzog von N. ist zutiefst beunruhigt. Er hat einen Brief erhalten, in dem behauptet wird, dass ein Smaragdring, der sich in seinem Besitz befindet, mit einem alten Fluch beladen sei. Dieser soll unfehlbar den Tod seines Besitzers herbeiführen. Goethe und Schiller werden zur Hilfe gerufen. „Stefan Lehnberg hat die wahren Geschichten des klassischen Dichter-Duos ausfindig gemacht.“, schmunzelt Radio Wien-Buchexperte Johannes Kößler, „Denn wer sich einzubilden wagt, die beiden wären die ganze Zeit nur schreibend daheim gesessen, der hat sich getäuscht. Die beiden sind besser als Holmes und Watson. Ein absolut witziges Buch.“

Kent Haruf „Unsere Seelen bei Nacht“ Diogenes Verlag, 208 Seiten, EUR 20,60

Roman

Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Eines Tages klingelt Addie, eine Witwe von 70 Jahren, bei ihrem Nachbarn Louis, der seit dem Tod seiner Frau ebenfalls allein lebt. Sie macht ihm einen ungewöhnlichen Vorschlag: Ob er nicht ab und zu bei ihr übernachten möchte? Louis lässt sich darauf ein. Und so liegen sie Nacht für Nacht nebeneinander und erzählen sich ihre Leben. Doch ihre Beziehung weckt in dem Städtchen Argwohn und Missgunst. Für Radio Wien-Buchexperten Johannes Kößler ist das Buch „romantisch, tragisch und wunderschön - da muss man auch mit der ein oder anderen Träne umgehen können.“

Johannes Kößler betreibt die Buchhandlung Seeseiten, die erste Buchhandlung in der Seestadt Aspern.