„Lesenswert“ - Der Radio Wien Buchtipp

Seitenweise neue Welten entdecken: Radio Wien-Buchexperte Johannes Kößler kennt alle neuen Romane, Krimis, Thriller, Kinder- und Sachbücher und stellt ab sofort jeden Samstag den Buchtipp der Woche vor.

Natalka Sniadanko „Sammlung der Leidenschaften“ Haymon Verlag, 256 Seiten, EUR 15,90

Roman

Natalka Sniadankos 2001 erschienener Debütroman „Sammlung der Leidenschaften“ genießt in ihrer Heimat, der Ukraine, Kultstatus. Jetzt wurde dieses Buch neu aufgelegt. In dem amüsanten und temporeichen Roman geht es um Olessja, die die ukrainische und deutsche Männerwelt als Studienobjekt hernimmt. Ob Bücherwurm, Heavy-Metal-Rocker, Mathedozent oder verarmter Adliger: Olessja verleibt sie alle mit Witz und Charme ihrer einzigartigen Sammlung der Leidenschaften ein, erzählt Radio Wien-Buchexperte Johannes Kößler: „Das Buch ist eine herrlich witzige und respektlose Frühlingsempfehlung von jener Autorin, die unter anderem Elfriede Jelinek ins Ukrainische übersetzt. Es ist eine Liebesgeschichte, die Männer und Frauen gleichermaßen unterhalten wird.“

Richard Platt „Das große Wissens-Sammelsurium“ Gerstenberg Verlag, 64 Seiten, EUR 20,60

Sachbuch

Warum schwebt man auf „Wolke sieben“? Wieso ist das chemische Element Cobalt nach einem Kobold benannt? Und in welchem modernen Musikstück kommen drei Staubsauger und eine Bodenpoliermaschine zum Einsatz? Fragen wie diese beantwortet der britische Autor Richard Platt in seinem Buch „Das große Wissens-Sammelsurium: Vom Seemannsknoten bis zum Sonnensystem - nützliches und unnützes Wissen für Schlauköpfe“. „Das ist ein Buch mit wunderschönen Illustrationen für alle großen und kleinen Besserwisser ab acht Jahren.“, meint Radio Wien- Buchexperte Johannes Kößler, „Es ist zwar nichts zum Einstecken, aber auf jeden Fall was zum Vor- und Gemeinsam Lesen und Lernen.“

Buchregal

www.hannerphotography.at

Andreas Pittler „Wiener Kreuzweg“ echomedia buchverlag, 376 Seiten, EUR 19,80

Roman

Andreas Pittler nimmt sich einmal mehr seines Leibthemas an. Diesmal beleuchtet der studierte Historiker den Lebensweg dreier Wiener Familien über drei Generationen hinweg. Vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in unsere Tage. Pittler erschafft in seinem „Wiener Triptychon“, dessen erster Band, „Wiener Kreuzweg“, nun vorliegt, einen Mikrokosmos, in dem sich das Hoffen, das Bangen, das Wünschen und das Fürchten der Menschen vor dem Hintergrund großer historischer Ereignisse widerspiegeln. „Faszinierend, fesselnd, großartig lesbar.“, so das Urteil unseres Radio Wien-Buchexperten Johannes Kößler, „Dieses Jahr noch einen derart akkuraten und historisch spannenden Roman zu finden, wird schwierig.“

Jacky Fleming „Das Problem mit den Frauen“ Verlag Kiepenheuer & Witsch, 128 Seiten, EUR 12,40

Bilderbuch für Erwachsene

Jacky Fleming ist in Großbritannien bekannt als Comiczeichnerin für renommierte Zeitungen wie „The Guardian“ oder „The Observer“. Jetzt hat sie ihr erstes Buch herausgebracht, das sehr gut zum Internationalen Frauentag am 8. März passt. Es ist ein bitterböses Bilderbuch in dem in bestechender Art und Weise blödsinnige Ansichten von bekannten Männern über Frauen zitiert und illustriert werden. „Der große Philosoph Schopenhauer befand etwa, dass Frauen unfähig seien, weder in der Kunst noch sonst wo wahrlich Großes zu vollbringen, weil ihnen dazu die Geniehaare fehlten.“, erzählt Radio Wien-Buchexperte Johannes Kößler, „Dieses Buch bringt Sie entweder zum Weinen oder zum Lachen oder beides gleichzeitig.“

Johannes Kößler betreibt die Buchhandlung Seeseiten, die erste Buchhandlung in der Seestadt Aspern.