Roland Hubers Osterschmaus

Ostern steht vor der Tür, da darf neben den bunt gefüllten Osternesterln natürlich auch das festliche Essen für Familie und Freunde nicht fehlen. Roland Huber hat Tipps und Tricks für ihr perfektes Osterlamm.

Sendungshinweis: Radio Wien am Vormittag, 10.4. 2017

Die Fastenzeit endet heuer am 15. April, am Karsamstag und so gehört zum perfekten Ostertisch neben bunt gefärbten Eiern und hübsch geschmückten Palmkätzchen oder frischen Blumen natürlich auch ein köstlicher Osterschmaus für die ganze Familie.

Osterlamm

colourbox.de

Osterlamm pikant oder süß

Damit das pikante Osterlamm gut gelingt, empfiehlt Roland Huber qualitativ hochwertiges Fleisch zu verwenden und dieses am besten 3 oder 4 Tage vor dem Fest schon mit Sauerrahm und Gewürzen zu marinieren. Zum Marinieren eignen sich laut dem Küchenchef zum Beispiel Minze bzw. allgemein Kräuter, Knoblauch oder auch Kreuzkümmel. Beim Braten sorgen dann die Milchsäurebakterien für mürbes Lammfleisch. Für die süße Variante wird am besten eine Sandmasse zubereitet und anschließend in einer Lammform gebacken.

Osterpinze selbst gemacht

Neben dem süßen Osterlamm gibt es traditionell zu Ostern auch eine selbst gemachte Pinze. Für einen feinporigen Germteig empfiehlt Roland Huber nach dem ersten „gehen lassen“, den Teig noch einmal zusammenzudrücken und anschließend nochmal schön aufgehen zu lassen. Tipp für einen schönen Glanz: Den fertigen Osterpinzen-Germteig gleich nach dem Backen mit Läuterzucker (Wasser und Zucker wird zu gleichen Teilen aufgekocht) im einem Zerstäuber besprühen oder einpinseln.

Rezept zum Ausprobieren

Roland Huber hat natürlich auch wieder ein Rezept zum Ausprobieren mitgebracht. Das Rezept finden sie hier:

Rezept Milchlamm mit Spargel, Raps und Quinoa
PDF (258.4 kB)