Thriller von Ursula Poznanski

Anspruchsvolle Thrillerkost auf höchstem Niveau liefert die Wiener Autorin Ursula Poznanski wieder mit „Schatten“. Dem vierten Fall des Salzburger Ermittlerduos Beatrice Kaspary und Florin Wenninger.

Eine Entführung. Drei Morde. Und ein Täter aus der Vergangenheit - diese Handlung fesselt den Leser von Anfang an im neuen Thriller „Schatten“, den die Autorin am 11.Juni vorstellt. Ein Mann, grausam zugerichtet in seiner Wohnung. Eine Hebamme, ertränkt in einem Bach - zwei Fälle, die Beatrice Kaspary als Ermittlerin im Dezernat Leib und Leben der Polizei Salzburg lösen muss.

Schnell erkennt Beatrice, dass die beiden Morde zusammenhängen - und dass sie etwas mit ihr zu tun haben müssen. Denn sie kannte beide Toten. Sie konnte sie nicht leiden. Und sie weiß: Wenn sie nicht handelt, wird es weitere Opfer geben...

Ursula Poznanski

Gaby Gerster

Ich mag das Geheimnis

Die gebürtige Wienerin war als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem fulminanten Erfolg ihrer Jugendbücher „Erebos“, „Saeculum“, „Layers“ etc. landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller «Fünf» auf den Bestsellerlisten. „Ich bin tatsächlich ein bisschen reingestolpert in das Genre Thriller, aber ich fühle mich sehr wohl darin“, meint Ursula Poznanski, die ja auch Kinder- und Jugendbücher schreibt.

Sendungshinweis: „Radio Wien Literatursalon“ mit Ursula Poznanski, 12.Juni, 19.00 bis 21.00 Uhr

Im Radio Wien Literatursalon am 11. Juni um 11.00 Uhr liest sie aus ihrem vierten Buch „Schatten“ mit dem Ermittlerpaar Kaspary und Wenniger und lässt im Gespräch mit Barbara Thürschmid auch hinter die Kulissen blicken.