Kultur 12.6. 10.43 Uhr

Schauspielerin Elfriede Ott ist tot

Die Doyenne des Theaters in der Josefstadt, Elfriede Ott, ist heute im Alter von 94 Jahren gestorben. Ott war nicht nur als Schauspielerin – zuletzt auch im Kino -, sondern auch für ihr komisches Talent bekannt.

Elfriede Ott
Chronik 12.6. 9.41 Uhr

Vor OSV-Prozess: Ex-Präsident Schauer ist tot

Große Betroffenheit am Wiener Landesgericht, wo am Mittwoch der Betrugsprozess gegen die frühere Spitze des Österreichischen Schwimmverbands (OSV) begonnen hat. Der ehemalige Präsident des OSV, Paul Schauer, ist tot.

Ex-OSV-Präsident Paul Schauer
Verkehr 12.6. 8.53 Uhr

Unfall sorgte für 20 km Stau im Frühverkehr

Ein Unfall auf der Praterbrücke hat Mittwochfrüh für kilometerlangen Stau auf der Wiener Südosttangente (A23) gesorgt. Autofahrerinnen und Autofahrer brauchten teils über eine Stunde länger.

Politik 12.6. 7.38 Uhr

Vassilakou will Beraterin werden

Die grüne Wiener Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou wird ihre Funktion am 26. Juni an Noch-Gemeinderätin Birgit Hebein übergeben. Danach möchte sie ihre Erfahrung im Städtemanagement weitergeben und etwa Städte in Asien und Afrika beraten.

Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou im Rahmen der Landesversammlung der Wiener Grünen
Umwelt 11.6. 22.00 Uhr

Repaircafe: Reparieren statt Wegschmeißen

Jedes Jahr fallen 114.000 Tonnen Elektroschrott in Wien an. Vor allem kleine Elektrogeräte können jedoch meistens noch repariert werden. In sogenannten Repaircafes wird Interessierten gezeigt, wie das geht.

Lötarbeiten an einer Platine
Bildung 11.6. 21.00 Uhr

Anmeldung für Kinderuni startet

Rund 430 Lehrveranstaltungen bietet heuer die Kinderuni Wien von 8. bis 20. Juli an. Sieben Universitäten und rund 600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nehmen teil. Ab heute kann man sich für die Vorlesungen anmelden.

Kinder im Hörsaal im Rahmen der Kinderuni
Wissenschaft 11.6. 19.57 Uhr

Zelt sorgt im MQ für Abkühlung

In der Betonwüste des MuseumsQuartiers wächst ein Wald, allerdings in einem Mikroklimazelt. Das Zelt dient zur Abkühlung. Um etwa sechs Grad soll es im „Airship.01“ kühler sein als in der direkten Umgebung.

Das Klimazelt Airship01 im Museumsquartier
Chronik 11.6. 13.40 Uhr

Polizeivideo: Einvernahmen laufen

Nach den Fällen von Polizeigewalt bei einer Klima-Demonstration vor eineinhalb Wochen in Wien ist nun die Justiz wegen der Aufklärung der Vorwürfe am Zug. Die Einvernahmen laufen, hieß es von der Staatsanwaltschaft.

Polizeivideo
Politik 11.6. 13.18 Uhr

Regenbogenparade: JVP nicht erwünscht

Die Junge Volkspartei (JVP) Wien darf nicht an der Regenbogenparade teilnehmen. Der Veranstalter hat einen Beitrag abgelehnt. Man fürchte, dass die „eigene Profilierung“ im Vordergrund stehe, so die Begründung.

Teilnehmer an der 22. Wiener Regenbogenparade 2017
Chronik 11.6. 12.37 Uhr

Vor U-Bahn gestoßen: Sechs Monate bedingt

Drei junge Männer sind am Dienstag wegen schwerer Körperverletzung zu sechs Monaten bedingt verurteilt worden. Sie hatten am 17. Februar in der U-Bahn-Station Thaliastraße auf einen Passanten eingeprügelt, er fiel auf die Gleise. 

Schild der Linie U6
Chronik 11.6. 12.12 Uhr

Zu zweit mit 73 km/h auf E-Scooter

Der Wiener Polizei ist am Montagnachmittag ein Mann mit „Beifahrerin“ auf einem E-Scooter aufgefallen. Er war mit 73 km/h unterwegs. Weil der Fahrer nach erster Mahnung noch einmal erwischt wurde, wurde ihm der Scooter abgenommen.

E-Scooter
Chronik 11.6. 11.43 Uhr

Sattelschlepper rammte Lkw: Drei Verletzte

Ein Sattelschlepper ist Dienstagfrüh auf der Nordrand Schnellstraße (S2) in Fahrtrichtung Wien aus bisher unbekannter Ursache auf einen weiteren Lkw geprallt. Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt.

Beschädigter Lkw nach Unfall
Chronik 11.6. 11.19 Uhr

Katze aus Kaisermühlentunnel gerettet

Eine junge Katze ist Dienstagfrüh von Traffic Managern der Asfinag aus dem Kaisermühlentunnel auf der Donauufer Autobahn (A22) in Wien gerettet worden. Das Tier hatte sich mitten im Morgenverkehr in den Tunnel verirrt.

Gerettete Katze
Chronik 11.6. 9.00 Uhr

Mafia-Mord: „Dritter Mann“ verurteilt

Nach dem Mord vor einem Innenstadt-Lokal im Dezember ist am Dienstag der „Dritte Mann“ vor Gericht gestanden. Er wurde wegen schwerer Körperverletzung im Gefängnis zu 24 Monate verurteilt, davon acht Monate unbedingt.

Polizist bei Absperrung nach Mord in der Wiener Innenstadt