Mutter von Christoph Waltz blickt zurück

Sie ist die Mutter des zweifachen Oscar-Preisträgers Christoph Waltz und auch ihr eigenes Leben ist filmreif: Die 91-jährige Wiener Bühnenbildnerin Elisabeth Waltz-Urbancic blickt in ihrem Buch „4 Kinder und ein Zeichentisch“ zurück.

Die Tochter einer Burgschauspielerin und eines Arztes ging als junge Kostüm-und Bühnenbildnerin nach München. Dort heiratete sie ihren Kollegen Johannes Waltz. Nach dem frühen Verlust ihres Mannes musste sie ihre vier Kinder allein aufziehen. „Das war immer eine schreckliche Diskrepanz und ich habe immer ein schlechtes Gewissen gehabt - sowohl den Kindern gegenüber als auch dem Beruf gegenüber. Meine Mutter hat mir sehr geholfen“, erinnerte sich Elisabeth Waltz-Urbancic in „Wien heute“.

„4 Kinder und ein Zeichentisch“

Elisabeth Waltz-Urbancic hat unter dem Titel „4 Kinder und ein Zeichentisch“ Erinnerungen zusammengefasst.

Bühnenbildentwurf zum 60. Geburtstag

Zwei ihrer Söhne wurden Schauspieler: Martin in Zürich und Christoph, der nach einer Filmkarriere im deutschsprachigen Raum schließlich zum zweifachen Oscar-Preisträger wurde. „Diese große Ehrfurcht vor Theaterleuten hat man nicht, wenn man unter in dem Milieu aufwächst. Aber der Oscar ist natürlich schon etwas anderes“, so Waltz-Urbancic. Vor kurzem feierte Christoph Waltz seinen 60. Geburtstag - mehr dazu in Hollywoodstar Christoph Waltz wird 60.

Elisabeth Waltz-Urbancic hat Christoph unlängst in Los Angeles besucht, wo er mit seiner Familie lebt. Zum 60er hat sie ihm ein besonderes Geschenk gemacht: „Was er sich sehr gewünscht hat war ein Bühnenbildentwurf von meinem Mann. Der Entwurf hing bei mir in München und ich habe ihn Christoph gegeben, als er nach Los Angeles gezogen ist.“

Schauspieler Christoph Waltz

EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

Oscar-Preisträger Christoph Waltz bekam zum Geburtstag einen Bühnenbildentwurf

Gleiche Stiefväter für Waltz und Haneke

Auch Elisabeths Leben gibt es eine filmreife Episode: Ihr zweiter Lebenspartner, der verwitwete Komponist Alexander Steinbrecher, war zuvor mit der Mutter des Regisseurs Michael Haneke verheiratet. Somit haben die beiden österreichischen Oscar-Preisträger einen gemeinsamen Stiefvater. „Die Kinder haben ihn sehr gemocht, er hat ihnen auch gute Ratschläge gegeben“, so Waltz-Urbancic.

Noch immer zeichnet Elisabeth Waltz-Urbancic gerne und auch wenn es ihr manchmal leid tut, dass keines ihrer Kinder und fünf Enkelkinder in Wien lebt, genießt sie ihr Leben. „Ich lebe ganz vergnügt. Ich habe hier sehr viele liebe Freunde“, meinte Waltz-Urbancic. In den nächsten Wochen wird sie mit Terminen um ihr Buch „4 Kinder und ein Zeichentisch“, das im Brandstätter-Verlag erschienen ist, voll beschäftigt sein.

Link: