Verkohlter jungsteinzeitlicher Wildapfel bei Ausgrabungen in Oberlaa gefunden
APA/Stadtarchäologie Wien
APA/Stadtarchäologie Wien
Radio Wien

Wochenrückblick in Einfacher Sprache

Der Wochenrückblick „Einfach! Wichtig!“ in Einfacher Sprache ist jeden Sonntag auf Radio Wien zu hören. Hier kann man den Wochenrückblick vom 15. November 2020 lesen und sich auch noch einmal anhören. Ein Thema ist diesmal ein 4.000 Jahre alter Apfel in Wien.

Die Geschäfte müssen wegen Corona wieder zusperren

Zu viele Menschen haben sich wieder mit Corona-Virus angesteckt.
Deshalb dürfen ab Dienstag die meisten Geschäfte nicht mehr aufsperren.
Also zum Beispiel Spielzeug-Geschäfte oder Möbel-Geschäfte.
Auf jeden Fall offen bleiben Supermärkte oder Apotheken.
Außerdem sollen wir weiterhin so wenig andere Leute treffen, wie möglich.
Darum sollen wir lieber zu Hause bleiben.
Auch die Kinder sollen deshalb wieder zu Hause lernen.
Aber nur, wenn die Eltern Zeit haben, auf sie aufzupassen.
Sonst können die Kinder auch in die Schule gehen.
Rausgehen ist außerdem nur erlaubt, wenn man Spazieren gehen will, einkaufen oder in die Arbeit muss.

Kinder sollen wegen Corona nicht mehr in die Schule gehen

Weil sich immer noch zu viele Menschen mit dem Corona-Virus anstecken, sollen ab Dienstag jezt alle Schülerinnen und Schüler wieder zu Hause lernen.
Auch die Eltern sollen zu Hause arbeiten.
Können Eltern das nicht, können die Kinder trotzdem in die Schule gehen.
Dann passt dort jemand auf sie auf.
Außerdem sollen wir weiterhin Abstand halten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
Und wir sollen auch wieder niemanden mehr treffen.
Außer die Familie und einen Freund oder eine Freundin.

Eine Firma hat einen Corona-Virus Impfstoff gefunden

Viele Firmen versuchen einen Impfstoff gegen das Corona Virus herzustellen.
Das ist aber schwierig, weil man das Virus nicht so gut kennt.
In dieser Woche hat ein Unternehmen gesagt, es hat einen gefunden.
Der Impfstoff soll helfen, sich nicht mit dem Virus anzustecken.
Die Forscherinnen und Forscher müssen aber noch ein paar Tests machen.
Erst dann kann man sich impfen lassen.

Sendungshinweis

Der Wochenrückblick ist jeden Sonntag auf Radio Wien zu hören:
8.30 Uhr und 9.30 Uhr
13.30 Uhr und 14.30 Uhr

Donald Trump will Präsident in Amerika bleiben

In Amerika haben die Menschen einen neuen Präsidenten gewählt.
Das ist ab nächstem Jahr Joe Biden. Bis dahin ist es noch Donald Trump.
Der will aber nicht akzeptieren, dass er die Wahl verloren hat.
Er will Präsident bleiben.
Er behauptet die Wahl sei nicht richtig abgelaufen. Joe Biden sieht das anders. Er bereitet sich schon vor, ab nächstem Jahr der Präsident von Amerika zu sein.

In Wien soll es nächste Woche eine neue Koaliton geben

In Wien haben in dieser Woche zwei Parteien viel mit einander geredet.
Das sind die SPÖ und die NEOS.
Die wollen in der Stadt zusammenarbeiten.
Das heißt Koalition.
Sie haben darüber geredet, was sie in den nächsten fünf Jahren in Wien alles machen wollen.
Dabei haben sie sich auf einen Plan geeinigt.
Am Dienstag wollen sie uns sagen, was sie vor haben.
Die Koalition kann dann bestimmen, was in Wien alles passieren soll und was nicht.

Forscher haben 4.000 Jahre alten Apfel in Wien gefunden

Forscher haben einen sehr alten Apfel in Wien gefunden.
Und zwar im Stadtteil Favoriten. Beim Graben in der Erde hat man komisch aussehende schwarze Klumpen gefunden.
Da hat sich herausgestellt, dass es ein Apfel ist.
Der ist vor über 4.000 Jahren an dieser Stelle weggeworfen worden.
Essen kann man den Apfel natürlich nicht mehr.

Der Radio Wien Wochenrückblick zum Nachhören: