Rasen wird geschnitten
colourbox.de
colourbox.de
Volles Leben

Gesunde Gartenarbeit

Gartenarbeit macht nicht nur Spaß und bringt Lebensfreude, sondern sie ist auch gut für unsere Gesundheit. Es gibt aber ein paar gesundheitliche Tipps, worauf man bei Gartenarbeit achten sollte, weiß „Radio Wien“ – Apothekerin Elisabeth Sommer.

Gartenarbeit ist ein beliebtes Hobby und das Positive dabei: Sie ist auch förderlich für die Gesundheit, denn sie stärkt das Herz-Kreislauf-System und ist zur Vorbeugung von Osteoporose und Depressionen günstig. Trotzdem gilt es bei der Gartenarbeit einiges zu beachten. Überprüfen Sie Ihren Impfstatus, denn die Tetanus Impfung sollte man regelmäßig, nämlich alle 10 Jahre, auffrischen, nach dem 60. Lebensjahr schon alle 5 Jahre. Auch die Zeckenschutzimpfung gegen FSME sollte alle 5 Jahre aufgefrischt werden und ab 60 Jahren alle 3 Jahre.

Sendungshinweis

„Gut gelaunt in den Tag“, 20. April 2021

Bei der Gartenarbeit können auch kleinere Verletzungen vorkommen. Daher sollte in der Hausapotheke alles Nötige für kleinere Verletzungen enthalten sein. Desinfektionsmittel sowie eine Wund- und Heilsalbe sind ein Muss. Es gibt auch spezielle Verbandsmaterialien, die ein feuchtes Wundheilmilieu schaffen, sodass Wunden viel schneller und ohne Narben heilen können. Auch über Giftpflanzen, die man eventuell im Garten hat, sollte man Bescheid wissen. In vielen Gärten befinden sich wunderschöne, aber giftige Pflanzen. Bei Unsicherheiten oder Fragen zu Giftpflanzen fragen Sie in Ihrer Apotheke nach, bei einer Vergiftung sollte sofort der Notarzt verständigt werden.

Mann und Frau arbeiten im Garten
colourbox.de

Sonnenschutz nicht vergessen!

Auch wenn die Temperaturen noch nicht hoch sind, die Sonne hat trotz allem Kraft. Schon im April oder Mai kann die UV-Strahlung sehr intensiv sein. Deshalb sollte man sich beim Aufenthalt im Freien oder bei der Gartenarbeit effektiv vor der Sonne schützen. Achten Sie auf einen Lichtschutzfaktor zwischen 30 und 50. Und vergessen sie nicht Nacken, Ohren Hände und Arme einzucremen.