Frau meditiert
colourbox.de
colourbox.de
volles leben

Gedächtnis und Konzentration stärken

Konzentration erfordert geistige Anstrengung und lässt mit der Zeit nach. Welche Ursachen Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme haben und wie sie entgegenwirken können, weiß „Radio Wien“ – Apothekerin Elisabeth Sommer.

Einflussfaktoren auf unsere Konzentrationsfähigkeit sind der emotionale und physische Zustand, die Umgebungsbedingungen, Ernährung und Schlaf. Die häufigsten Ursachen von Gedächtnis- und Konzentrationsproblemen sind neben der natürlichen Alterung vor allem Sauerstoffmangel, Stress und Nährstoffdefizite. Das Gehirn verbraucht 20% des eingeatmeten Sauerstoffs. Frischluft ist also eine einfache und wirksame Maßnahme.

Sendungshinweis

„Gut gelaunt in den Tag“, 20. September 2022

Um Stress entgegenzuwirken hilft ausreichend Nachtschlaf, aber auch ein Power-Nap untertags von 10-30 Minuten wirkt Wunder. Entspannungsverfahren und moderater Ausdauersport wirken sich auf die Stimmung und damit auch auf die Konzentration positiv aus. Und: Konzentrationsübungen wie zum Besipiel Meditation, Konzentrationsspiele Tagebuch schreiben, Fotoalben erstellen, Jahresrückblicke verfassen fördern und fordern das Gehirn.

Frau hält mit Finger auf Schläfe
colourbox.de

Von Omega-3-Fettsäuren bis Ginseng

Bei der Ernährung ist zu beachten, genügend Flüssigkeit ist eine Grundvoraussetzung für die Gehirnfunktion, 2 Liter Wasser pro Tag sind Minimum. Ein sehr niedriger Glukosespiegel kann die Konzentration erschweren, deshalb sollte man auf einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel achten. Das Gehirn braucht auch hochwertige Bausteine für den Aufbau der Nervenzellen sowie die Reizübertragung und die Bereitstellung von Nervenbotenstoffen.

Wichtige Botenstoffe für die Gedächtnis- und Konzentrationsfähigkeit sind

  • Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl oder auch aus Algenöl
  • Phospholipide in Form von Lecithin
  • spezielle Aminosäuren wie L-Arginin, L-Carnitin, L-Glutamin und L-Asparaginsäure
  • Vitamine und Spurenelemente: B-Vitamine, Magnesium, Zink, Selen, Coenzym Q10
  • Durchblutungsfördernde Substanzen: Ginkgo biloba
  • Ginseng fördert die Aufmerksamkeitsleistung durch Stimulation der Ausschüttung von Neurotransmittern