Umbau, Tangente, Straßenbahn-Linie 11, Favoriten, Simmering
ORF
ORF
Verkehr

Neuer Bim-Fahrplan: Stau bleibt aus

Mit der Straßenbahnlinie 11 sind Simmering und Favoriten um eine Verbindung reicher. Dass nun aber der 6er und der 71er anders geführt werden als bisher, stößt nicht überall auf Begeisterung. Allerdings – der befürchtete Stau bleibt bisher aus.

Seit Schulanfang fährt in Simmering und Favoriten die neue Straßenbahn-Linie 11. Die Linie 6 wurde dafür gekürzt und endet nun in der Geiereckstraße. Dafür wurde eigens eine Umkehrschleife errichtet, die unter der Tangente hindurchführt und die Autofahrbahn zweimal kreuzt. Bereits im Vorfeld äußerte der Simmeringer Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ) Bedenken – er befürchtete massiven Stau.

Wartezeit, aber kein Stau

Um einiges gelassener sehen es die Autofahrerinnen und Autofahrer bei einem Lokalaugenschein von „Wien heute“ auf der Geiselbergstraße in Simmering. Zwar bedeutet die neue Linienführung für viele Autos an der Ampel 15 Sekunden Wartezeit – von einem Stau kann jedoch hier, um 7.30 Uhr, nicht die Rede sein. „Nicht unbedingt angenehm, aber es ist halt so. Man muss das Beste draus machen“, heißt es. „Ich finde schon, dass es erträglich ist“, erklärt ein anderer Autofahrer gegenüber „Wien heute“.

Umbau, Tangente, Straßenbahn-Linie 11, Favoriten, Simmering, Grafik, 71, 6
ORF
Sowohl die Linie 11 als auch die Linie 71 fahren nun bis nach Kaiserebersdorf.

Arbeitsweg für manche komplizierter

Die Intention der Fahrplanänderung war, eine bessere Verbindung der beiden Flächenbezirke Favoriten und Simmering zu schaffen. Im Zuge der Umstrukturierung fährt neben dem 11er nun auch die 71er-Straßenbahn bis nach Kaiserebersdorf. Auch wenn die Umkehrschleife der 6er bis jetzt offenbar kein Problem darstellt – zufrieden sind mit der neuen Linienführung hier dennoch nicht alle. Für einige Fahrgäste bedeuten die Änderungen nämlich, dass sie auf ihrem Arbeitsweg zwischen Linie 11 und 6 umsteigen müssen, statt wie bisher einfach durchfahren zu können.

Unmut über Bim-Fahrplan in Simmering

Der befürchtete Stau wegen der neuen Umkehrschleife der 6er-Bim ist ausgeblieben, viel Kritik gibt es jedoch an den Fahrplänen der neuen Linie 11.

Für Unmut sorgt auch, dass am Wochenende die Linie 11 vormittags nur bis Enkplatz und nicht bis nach Kaiserebersdorf fährt. „Die Problematik ist, dass auch Samstag und Sonntag Leute arbeiten gehen. Jetzt kommt aber vormittags nur der 71er“, beklagt Bezirksvorsteher Stadler. Für viele habe das den Arbeitsweg eher verkompliziert als erleichtert. Von den Wiener Linien heißt es, man wolle am Fahrplan vorerst festhalten – man werde aber laufend die Reaktionen evaluieren.