Zwei Carsharing-Autos auf einer Straße
Share Now
Share Now
Verkehr

Einheitliche Carsharing-App und neue Preise

Share Now, das gemeinsame Carsharing von BMW und Daimler, wird weiter vereinheitlicht. Ab heute können alle Fahrzeuge in Wien über nur eine App angemietet werden. Neu ist auch das Preismodell, bei dem die Tarife für verschiedene Gebiete unterschieden werden.

Die Anbieter Car2Go von Daimler und Drive Now von BMW wurden vor kurzem fusioniert. Wien ist jetzt die erste Stadt, die mittels neuer Smartphone-App Zugriff auf alle Autos ermöglicht. Eine erneute Registrierung ist nicht nötig, heißt es seitens der Unternehmen. Bisher konnten mit der App von Drive Now Fahrzeuge der Marken BMW und Mini angemietet und reserviert werden. Car2go hatte Smart und Mercedes im Programm.

Preise variieren im Stadtgebiet

Seit der Bekanntgabe des Joint Ventures im Februar 2019 wurden die Autos des jeweils anderen Anbieters bereits in beiden Apps dargestellt. Die Reservierung und Miete dieser Fahrzeuge erfolgte dann jedoch über eine Umleitung zum entsprechenden Anbieter. Künftig ist nur noch die Share Now-App notwendig.

Die Preise für das gemeinsame Carsharing-Angebot werden angeglichen und variieren jetzt für alle Fahrzeuge. Bislang gab es etwa den Smart zum Fixpreis von 31 Cent pro Minute. Jetzt kostet diese Kategorie 26, 31 oder 36 Cent. Der Preis ist abhängig davon, wo der Wagen abgeholt wird. Hier werden Gebiete mit geringer, mittlerer und hoher Nachfrage unterschieden.

1.500 Fahrzeuge für 102 Quadratkilometer

Das Geschäftsgebiet in Wien umfasst künftig 102 Quadratkilometer. In diesem Bereich können die 1.500 Fahrzeuge angemietet und abgestellt werden. Da die beiden Gebiete zusammengelegt werden, wird die Fläche insgesamt größer. In den nächsten Wochen werden die Fahrzeuge als Share Now gebrandet. Die beiden bisherigen Carsharing-Marken Car2go und Drive Now sind damit Geschichte. An den weiteren Standorten in Europa soll die Produktintegration schrittweise bis April 2020 erfolgen.