Chronik

Polizei stoppte 14-jährigen Autolenker

Die Polizei hat in der Nacht auf Montag in Wien-Favoriten einen 14-Jährigen hinter dem Steuer des Autos seines Vaters erwischt. Im dem Fahrzeug mit 380 PS befanden sich noch drei weitere Jugendliche. Der Lenker und seine Mitfahrer wurden angezeigt.

Beamte wurden gegen ein Uhr nachts an einer Kreuzung der Laxenburger Straße auf das Fahrzeug aufmerksam. Der Lenker war zum Linksabbiegen stehen geblieben, der Polizeiwagen stellte sich daneben und wollte gerade weiterfahren. Die Jugendlichen hatten alle ihre Masken aufgesetzt. Dass sie um 1.20 Uhr unterwegs waren und in etwas seltsamer Art und Weise zu den Polizisten hinüberschauten, löste bei diesen Argwohn aus.

„Die Polizisten konnten auch erkennen, dass sowohl der Lenker als auch seine Beifahrer sehr jung aussahen“, schilderte Polizeisprecherin Barbara Gass gegenüber Radio Wien. Tatsächlich stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass der Lenker erst 14 Jahre alt war.

„Wollte lediglich eine Spritztour machen“

Er gab an, sich den Autoschlüssel für den AMG Mercedes seines Vater genommen zu haben, „und, dass er mit seinen Freunden lediglich eine Spritztour machen wollte“, so Gass. Die Polizisten verständigten die Eltern der Jugendlichen, sie wurden abgeholt. Verletzt wurde niemand, auch das Auto blieb unbeschädigt.

Der Lenker wird nach dem Führerscheingesetz angezeigt. Weiters müssen alle Beteiligten mit einer Anzeige nach der Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung rechnen, da sie die derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen nicht eingehalten haben.